Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Hohe Mathematik für die Kostenberechnung
Kiel Hohe Mathematik für die Kostenberechnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:59 10.07.2019
Von Steffen Müller
Wie hoch die Abfallgebühren sind, hängt von vielen Faktoren ab. Abfallwirtschaftsbetriebe in Schleswig-Holstein kritisieren daher Vergleiche zu den Kosten. Quelle: Frank Behling
Anzeige
Kiel

So wirklich begeistert sind daher viele Abfallwirtschaftsbetriebe mit den Vergleichen nicht. Die Verbände bemängelt, dass solche Studien wie das Müllentsorgungsranking die Realität nie richtig abbilden könnten. „Es ist so, wie wenn man Äpfeln mit Birnen vergleicht“, sagt Olaf Stötefalke, Pressesprecher der Abfallwirtschaft Südholstein.

Lange Wege führen zu höheren Kosten

Einen nicht unerheblichen Anteil an den Kosten hat die Infrastruktur. Entscheidend ist, wo der Müll entladen und weiterverarbeitet wird. Die Abfallwirtschaft Schleswig-Flensburg beispielsweise muss Teile des Mülls in die Verarbeitungsanlage nach Kiel transportieren lassen, was für den Verbraucher zu höheren Kosten führt. Für den ABK in Kiel dagegen sind die Wege zum Ablageort kurz.

Anzeige

Hypothetische Berechnungen

Ein weiterer Faktor ist, wie weit einzelne Müllwagen während einer Tour vor Ort fahren müssen, wie groß die Tonnen sind und wie oft sie geleert werden. Bei der Preisberechnung versuchen die Forscher stets einen Durchschnittswert zu ermitteln für Tonnengrößen und Leerrhythmen, die es so in einigen untersuchten Orten allerdings nicht gibt. Um einen Vergleich in einem Gesamtranking zu ermöglichen, werden für die nicht angebotenen Systemvarianten hypothetische Gebühren geschätzt und die Ergebnisse in einem Müllgebührenindex zusammengefasst.

Kiel bei Kosten im oberen Mittelfeld

So lässt sich erklären, warum die Preise in Schleswig-Holstein so stark variieren. Während in Flensburg für einen Einfamilienhaushalt die Abfallentsorgung 130,20 im Jahr kostet, zahlt eine Familie im Kreis Bad Segeberg 270 Euro für eine 120-Liter-Bio- und eine gleichgroße Restmülltonne, die zweiwöchentlich geleert werden sowie eine 240-Liter-Papiertonne (vierwöchige Leerung). Kiel liegt mit 246,60 Euro im oberen Mittelfeld.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Kiel Hamburger Chausse in Kiel - Drei Leichtverletzte bei Pkw-Unfall
Niklas Wieczorek 09.07.2019
Kiel Ärger mit Krankenkasse - Amputation: Kieler fordert Anerkennung
Heike Stüben 09.07.2019
Kiel Schauenburgerstraße Kiel - Rollstuhlfahrer (88) wehrt Raub ab
Niklas Wieczorek 09.07.2019