Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Barry ist wieder da
Kiel Barry ist wieder da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 06.05.2014
Von Paul Wagner
Sabine Voß und Thrassyvoulos Papadopoulos sind froh, dass ihr Hund Barry wieder da ist. Quelle: Frank Peter
Kiel

Am Montag konnte sie ihn gesund und munter in der Tierauffangstelle Neumünster abholen. Dort war er am Vortag von einem Mann abgegeben worden, der behauptete, Barry brauche für einige Tage einen Platz als Pensionsgast.

Zwischenzeitlich hatte das halbe Land nach dem Hund gesucht. Nach Aufrufen in den Kieler Nachrichten sowie auf verschiedenen Facebook-Seiten verbreitete sich die Geschichte des entführten Hundes rasend schnell. Allein die Nachricht im Facebook-Auftritt der Kieler Nachrichten wurde innerhalb weniger Stunden mehr als 100000 Mal geklickt. Mehr als 2000 Leser teilten den Aufruf auf ihren Seiten. „Wir sind allen, die uns bei der Suche geholfen haben, unendlich dankbar“, sagt Sabine Voß. Tausende Nachrichten und Anrufe haben sie und Herrchen Thrassyvoulos Papadopoulos im Laufe des Montags größtenteils über die sozialen Netzwerke erreicht - unter anderem die erlösende Mitteilung aus Neumünster.

Nicht nur virtuell waren die Menschen in Schleswig-Holstein auf der Suche nach Barry. Mitarbeiter von Polizei und Sicherheitsdienst am Kieler Bahnhof beteiligten sich, Obdachlose boten ihre Hilfe an, Paketfahrer verteilten Handzettel, die Geschäfte im Bahnhof sichteten die Aufzeichnungen ihrer Überwachungskameras. Ihre Anzeige gegen den mutmaßlichen Täter wollen Thrassyvoulos Papadopoulos und Sabine Voß vorerst nicht zurückziehen. „Sonst macht er das noch mal.“