Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Kiel: Bodenpreise trotz Krise stabil
Kiel Kiel: Bodenpreise trotz Krise stabil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 24.06.2009
Kiel

Als unabhängiges und ehrenamtliches Gremium erstellt der Ausschuss bereits seit 1965 alle zwei Jahre Karten mit Bodenrichtwerten, seit einem Jahr macht er zudem auch die Lagewerte von Eigentumswohnungen bekannt. Nach Angaben von Anne Scholz, Leiterin der Geschäftsstelle des Ausschusses, bot die Kaufpreissammlung bis Ende 2008 von Grundstücks- und Wohnungsverkäufen den Daten-Grundstock für die Ermittlung. Im vergangenen Jahr wurden unbebaute Grundstücke für den individuellen Wohnungsbau (insgesamt acht Hektar) für etwa zehn Millionen Euro verkauft, bebaute (insgesamt 20 Hektar) für etwa 70 Millionen Euro. Verglichen mit den Preisen von vor zwei Jahren hat sich nur wenig verändert - mit zwei Ausnahmen: In einfachen Wohnlagen (Einfamilienhäuser) in Mettenhof, Gaarden, Ellerbek, teilweise Wellingdorf und Neumühlen-Dietrichsdorf fallen die Bodenpreise leicht, während sie in Schilksee (normale Lage) wieder steigen.Ähnlich sieht es in den Geschäftslagen aus, wo der Ausschuss unter Leitung von Gerhard Koller nicht nur die Kaupreise, sondern auch die erzielbaren Mieten zur Ermittlung der Richtwerte nutzte. Dabei schlägt sich gerade in der Innenstadt neben veränderten Bezugsgrößen die konjunkturelle Entwicklung im Vergleich von vor zwei Jahren nieder. Der höchste Bodenrichtwert im Bereich des Holstenplatzes von 3300 Euro pro Quadratmeter sank auf jetzt etwa 3000 Euro, während die Dänische Straße von 850 Euro pro Quadratmeter auf einen Wert von 1150 Euro pro Quadratmeter kletterte.Die Lagewerte von Eigentumswohnungen nahm sich der Ausschuss ebenfalls vor. Auch wenn deren Auswertung und Aktualisierung noch nicht ganz fertig ist, so lassen sich doch Trends erkennen: Danach bestimmt nichts mehr den Kaufpreis einer Wohnung als ihr Standort. In Statistik-Modellen, die von einer 70 Quadratmeter großen Musterwohnung (sehr einfache, einfache, normale, gehobene und stark gehobene Lage) ausgehen, flossen Angaben von Eigentümern über die Ausstattung ein. Die Topadressen Kiels (stark gehobene Lage) in Düsternbrook, Schillerstraße und Goethestraße erzielen einen Mittelwert von 1950 Euro pro Quadratmeter, sehr einfache Lagen dagegen nur 675 Euro pro Quadratmeter.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Konsulnfahrt in Krisenzeiten - Scheidender IHK-Präsident Driftmann macht sich für Megajachthafen in Kiel stark - Bloß nicht den Mut verlieren

Strahlend blauer Himmel, frischer Wind und mit etwa 300 eine Rekord-Teilnehmerzahl: Wertet man diese Rahmenbedingungen für die Konsulnfahrt der Kieler Industrie- und Handelskammer (IHK) als Stimmungsbarometer, scheint sich die regionale Wirtschaft gut in der Krise zu behaupten.

23.06.2009
Kiel An Bord des Schulschiffs „Mir“ geht es ausgesprochen russisch zu - Ein Traumschiff sieht anders aus

„Das hier ist nicht die Aida'“, sagt Ulrich Glantz über das russische Segelschulschiff „Mir“. Glantz kennt als Ansprechpartner für die Sorgen und Nöte der Besatzung jeden an Bord mit Vornamen, „Agent“ nennen die Russen seine Tätigkeit.

23.06.2009

Drei Kadetten des russischen Segelschulschiffs „Mir“ haben zu Beginn der Kieler Woche ein Mädchen gerettet: Die stark angetrunkene 15-Jährige hatte sich am Sonnabend auf die Kaimauer vor dem Segelschiff gesetzt, als sie plötzlich das Gleichgewicht verlor und drei Meter tief zwischen Kaimauer und Bordwand ins Wasser stürzte.

23.06.2009