Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Neuer Thriller von Michael Tsokos
Kiel Neuer Thriller von Michael Tsokos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 13.03.2019
Von Kristiane Backheuer
Zwei seiner Romane werden derzeit bei Sat.1 verfilmt, gerade hat er seinen neuesten Thriller veröffentlicht: Prof. Michael Tsokos ist Kieler und der wohl bekannteste Rechtsmediziner Deutschlands. Für den Privatsender dreht er unter anderem auch "Dem Tod auf der Spur - Die Fälle des Prof. Tsokos". In der Serie stellte er seine spektakulärsten Fälle vor. Sein neuester Thriller spielt nun in der Landeshauptstadt. Quelle: André Kowalski/Sat.1
Kiel

Am Institut für Rechtsmedizin an der Christian-Albrechts-Universität spielt ein Großteil seines Buches. Kein Wunder. Hier hat Michael Tsokos einst selbst etliche Jahre als Promotionsstudent verbracht, bevor er einer der berühmtesten Rechtsmediziner Deutschlands wurde.

Auf Anhieb erreichte das Buch jetzt Platz 2 auf der „Spiegel“-Bestsellerliste (Paperback). Michael Tsokos kommt gerade aus dem Sektionssaal in der Berliner Charité. Seit 2007 leitet er hier das Institut für Rechtsmedizin.

Michael Tsokos hat mehr als 200.000 Leichen gesehen

Michael Tsokos ist ein vielbeschäftigter Mann. Ein Mann, der es wie kein anderer versteht, mit den Toten zu „sprechen“. Mehr als 200000 Leichen hat er gesehen. Im Auftrag des Bundeskriminalamts untersuchte er unter anderem Massengräber in Bosnien und im Kosovo. Nach dem Tsunami in Thailand half er bei der Identifizierung der deutschen Leichen. In Ägypten bildete er Kollegen aus.

Tsokos ist auch TV-Moderator, Schauspieler und Schwarzgurtträger

„Nebenbei“ ist der fünffache Vater zudem TV-Moderator, Schauspieler, Taekwondo-Meister mit schwarzem Gürtel und Schriftsteller. Wie schafft er das alles nur?

„Ich nutze die Zeit effektiv“, sagt er lachend. „Mein neuestes Buch hab’ ich auf den Flughäfen, Bahnstrecken und in den Hotelzimmern dieser Welt geschrieben.“ Die Idee dazu schwirrte ihm schon seit 25 Jahren im Kopf herum.

Mit Thriller-König Sebastian Fitzek "Abgeschnitten" veröffentlicht

Im Februar des vergangenen Jahres überzeugte Michael Tsokos dann seinen Buchverlag von dem Plot. Bereits 2012 hatte er mit dem Thriller-König Sebastian Fitzek „Abgeschnitten“ bei Droemer Knaur herausgebracht. Ein fulminanter Erfolg, der 2018 mit Moritz Bleibtreu in der Hauptrolle in den Kinos lief.

Statt Berlin stehen nun Kiel, Eckernförde und Kappeln im Mittelpunkt. Eine Herzensangelegenheit, wie Michael Tsokos sagt. „Ich bin in Kronshagen aufgewachsen, hab’ hier studiert und meine Liebe zur Rechtsmedizin entdeckt“, sagt er. „Bis spät nachts hab’ ich in der Bibliothek über Todesfällen gebrütet und gedacht, dass mich das mein Berufsleben lang erfüllen wird.“

Gaarden, das Rotlichtviertel und die Kieler Uni spielen eine Rolle

Kiel habe sich zwar verändert, aber noch immer fühle er sich im Norden heimisch. Als er im Mai 2018 zu einem Kongress wieder in der Landeshauptstadt war, recherchierte er noch ein wenig. Aber eigentlich war schon alles in seinem Kopf: Die Rentnerin, die in Gaarden in der Mühlenstraße mit einer Weihnachts-Lichterkette erdrosselt wird („Gaarden fand ich schon als Jugendlicher spannend“). Das Rotlichtviertel von Kiel („um die Ecke waren wir ständig in den Diskotheken Far Out und American“). Die 60er-Jahre-Bauten der Uni, wo er das erste Mal eine Leiche sezierte, und wo nun seine beiden Hauptfiguren das Skalpell und die Knochensäge ansetzen.

Schreiben ist für Michael Tsokos wie Therapie

Für zart besaitete Leser ist „Abgeschlagen“ harter Stoff. Es spritzt viel Blut, der Tod ist überall. „Das Schreiben ist auch ein bisschen Therapie“, sagt Tsokos. So könne er sich die Dinge von der Seele schreiben. Denn noch immer erschüttern ihn manche Todesfälle. Vor allem, wenn es um Kinder geht. „Als Vater weiß ich genau, wie sich Eltern fühlen müssen.“

Im nächsten Jahr soll die Fortsetzung des als Trilogie angelegten Thrillers folgen.

Immer gut informiert: Lesen Sie hier alle Nachrichten aus Kiel.

Wie geht es weiter an den Rolltreppen am Holstentörn? Einen Tag, nachdem bekannt wurde, dass die Sperrung bis auf Weiteres bleibt, sind die Kooperationsparteien uneins über ein Zukunftskonzept für den Aufgang. Unverständnis herrscht bei Gewerbetreibenden und Passanten.

Steffen Müller 13.03.2019
Kiel Studiengang Architektur - FH Kiel steht Gewehr bei Fuß

In die Diskussion um einen Studiengang Architektur in Kiel kommt Bewegung. Im Bildungsministerium sind Vertreter der Technischen Hochschule Lübeck und der Fachhochschule Kiel zusammengetroffen, um „die Studienangebote eines künftigen hochschulübergreifenden Kompetenzzentrums Bau zu erörtern“.

Michael Kluth 13.03.2019

Im Rahmen des Video-Wettbewerbs „Push your Party“ vergab die Förde Sparkasse insgesamt 4000 Euro an fünf Schulklassen für deren anstehende Abifeiern. Der erste Platz ging an das Musikvideo "Yallah HabAbi" des Regionalen Berufsbildungszentrum Wirtschaft (RBZ) in Kiel.

Laura Treffenfeld 13.03.2019