Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Einbruch durch Loch in der Terrassentür
Kiel Einbruch durch Loch in der Terrassentür
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 23.01.2020
Von Niklas Wieczorek
Der 47-Jährige saß auf einer Bank im Werftpark, als die Polizei ihn festnahm.
Der 47-Jährige saß auf einer Bank im Werftpark, als die Polizei ihn festnahm. Quelle: Juliane Häckermann (Symbol)
Anzeige
Kiel

Laut Polizei wurden die Einsatzlkräfte um 4.30 Uhr alarmiert. Die Bewohnerin einer Doppelhaushälfte in der Kleinen Ziegelstraße habe mitgeteilt, dass sie Geräusche hören würde. Sie nehme an, ein Einbrecher sei im Haus. Auch ihr Lebensgefährte war offenbar noch dort.

Gleich zwei Streifenwagen seien von der Leitstelle auf den Weg geschickt worden: Die Beamten im ersten Fahrzeug fuhren zum mutmaßlichen Tatort, die anderen machten sich auf die Suche nach dem inzwischen geflüchteten Täter.

Loch in der Terrassentür

Am Doppelhaus stellte sich demnach heraus, dass ein Loch im Glas der Terrassentür der mutmaßliche Einstiegsweg des Täters gewesen sein muss. Offenbar fehlte auf den ersten Blick lediglich ein Lederetui mit Papieren sowie ein Sonnenbrillenetui.

Etwa zehn Minuten später sei der zweiten Streifenwagenbesatzung dann ein Mann auf einer Bank im Werftpark aufgefallen, heißt es. Hinter dem 47-Jährigen lag ein entsprechendes Sonnenbrillenetui, bei der Durchsuchung fanden die Beamten auch das Lederetui mit den Papieren.

Verdächtiger in Untersuchungshaft

Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, wurde er vorläufig festgenommen und am Donnerstagnachmittag auf Antrag einem Haftrichter vorgeführt. Der erließ Haftbefehl, woraufhin der Mann ins Gefängnis kam. Laut den Behörden schweigt er zu den Vorwürfen.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Niklas Wieczorek 23.01.2020
23.01.2020
Martin Geist 23.01.2020