Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Brand in der Investitionsbank
Kiel Brand in der Investitionsbank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 14.06.2019
Von Steffen Müller
In einem Technikraum im Gebäude der Investitionsbank in der Fleethörn brach ein Feuer aus, das die Feuerwehr schnell unter Kontrolle hatte. Quelle: Steffen Müller
Kiel

Um 10.37 Uhr ging bei der Feuerwehr der Alarm ein: Feuer in der Investitionsbank in der Fleethörn. Mitarbeiter hatten den Brand in einem Toilettenraum im ersten Obergeschoss bemerkt, sofort wurde das Gebäude evakuiert. An einem Sammelpunkt im Hiroshimapark harrten rund 80 Angestellte aus.

Lesen Sie auch: Investitionsbank plant neuen Standort für 600 Mitarbeiter

Doch die Polizei konnte schnell Entwarnung geben. Brandursache soll laut Feuerwehr nach derzeitigem Stand eine Entkalkungsanlage sein. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, doch bevor die Bankangestellten ihre Arbeit wieder aufnehmen konnten, dauerte es noch ein wenig, da der starke Rauch zunächst noch abziehen musste. Rund eine Stunde nach Auslösens des Alarms konnte das Gebäude wieder betreten werden. Aufgrund der Löscharbeiten war die Fleethörn zwischen Rathaus- und Dammstraße während des Einsatzes gesperrt.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Mit einem großen Sommerfest an der UKSH-KInderklinik im Schwanenweg feiert der Förderverein Kits am Sonnabend zwischen 11 und 16 Uhr sein 25-jähriges Bestehen und bedankt sich bei allen bisherigen Spendern und Unterstützern. Kits selbst unterstützt die Früh- und Neugeborenenstation der Klinik.

Christian Trutschel 14.06.2019

Wer fährt für Schleswig-Holstein zu den Poetry-Slam Bundesmeisterschaften im Herbst nach Berlin? Das Interesse im vollen Kulturforum ist beim Landesfinale zwischen den besten acht vor thematischer Vielfalt strotzenden Kandidatinnen und Kandidaten groß.

Thorben Bull 14.06.2019
Kiel Aufgang zum Holstentörn - Rolltreppen im zweiten Versuch abgebaut

Es hat geklappt: Im zweiten Anlauf konnten die defekten Rolltreppen zum Holstentörn abmontiert werden. Mit einem größeren Kran wurden die drei Stahlkolosse am späten Donnerstag aus der Verankerung gehoben. Nach nur einer Stunde waren die Arbeiten beendet.

Steffen Müller 14.06.2019