Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Neuer Name für Hindenburgufer
Kiel Neuer Name für Hindenburgufer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 14.01.2014
Von Günter Schellhase
Foto: Promenade mit Fördeblick: Die Schilder mit dem Namen Hindenburg werden bald abgeschraubt.
Promenade mit Fördeblick: Die Schilder mit dem Namen Hindenburg werden bald abgeschraubt. Quelle: Frank Peter
Kiel

Die endgültige Entscheidung der Ratsversammlung am 16. Januar gilt nun nur noch als Formsache. Die rot-grün-linke Mehrheit steht. Nach dem Ratsbeschlu...

Mehr zum Thema

Wer schon als Kind mit der Familie am Hindenburgufer spazieren gegangen ist, dem ist der Gedanke zunächst fremd, dass Kiels schöne Promenade plötzlich nicht mehr so heißen soll. Das ist doch das Hindenburgufer! Vertraute Flaniermeile, vertrauter Name. Und damit soll jetzt Schluss sein?

Michael Kluth 11.01.2014
Hindenburgufer in Kiel - Jusos sind für Umbenennung

Die Kieler Jusos (Jungsozialisten in der SPD) treten – im Gegensatz zur Jungen Union – für eine Umbenennung des Hindenburgufers ein. Dabei sollte die Stadt die alten Straßenschilder nicht einfach ersetzen, sondern, wie in Münster bereits geschehen, diese durchstreichen und durch neue ergänzen.

Martina Drexler 12.11.2013

Im Zuge der Kieler Debatte um das historische Vermächtnis Paul von Hindenburgs schlägt die Stadtverwaltung vor, dem ehemaligen Reichspräsidenten endgültig die städtische Ehrenbürgerwürde abzuerkennen. Ob parallel dazu auch das Hindenburgufer einen neuen Namen bekommt, soll die Politik bis Februar kommenden Jahres entscheiden.

Paul Wagner 24.10.2013