Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Papierpresse am Supermarkt gelöscht
Kiel Papierpresse am Supermarkt gelöscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 18.12.2019
Von Niklas Wieczorek
Das Löschen der Papierpresse in Mettenhof war für die Feuerwehr Kiel eine anspruchsvolle Aufgabe. Quelle: Feuerwehr Kiel
Kiel

Wie das Feuer in der Kartonagen-Presse am Kurt-Schumacher-Platz in Kiel-Mettenhof ausbrechen konnte, ist noch unklar. Die Feuerwehr Kiel war mit umfangreichem Aufgebot im Einsatz. Dazu gehörten ein Löschzug der Hauptwache, der Rettungsdienst, die Freiwillige Feuerwehr Russee und ein Löschfahrzeug der Ostwache.

Feuer in Kiel-Mettenhof: Das Löschen von Papier ist keine leichte Aufgabe

Vor Ort rauchte es stark aus einem Papier-Presscontainer. Die Presse beinhaltet nach Angaben aus der Leitstelle mehrere Kubikmeter Kartonagen, die aus dem Gerät ausgeräumt werden mussten, um sie zu löschen. Dafür waren auch Atemschutzgeräte notwendig. Mit zwei C-Rohren gingen die Brandbekämpfer schließlich gegen das Feuer vor.

Insgesamt waren 24 Einsatzkräfte vor Ort, gegen 11.30 Uhr konnte die Retter den Rückweg antreten, weil das Feuer aus war. Gleichzeitig sorgten mehrere kleine Brand- und Rettungseinsätze im Stadtgebiet für umfangreiche Koordination durch die Feuerwehr.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

So hält Mathe im Advent fit: Schüler der Kieler Gelehrtenschule stellen sich dieses Jahr jeden Tag den kniffligen Rechenaufgaben des digitalen Adventskalenders „Mathe im Advent“. Grübeln, knobeln und diskutieren stehen bis Heiligabend regelmäßig auf dem Stundenplan.

18.12.2019
Kiel Ernst-Barlach-Gymnasium Lösung für die Elterntaxis gesucht

Dass ihre Schüler sicher und selbstständig zur Schule kommen, das hofft das Ernst-Barlach-Gymnasium. Doch manchmal müssen Eltern sie dorthin bringen. Die Stadt schlägt unter anderem den Kluge-Parkplatz als Elternhaltestelle vor. Jedoch mit einer Einschränkung, die dem Ortsbeirat nicht gefällt.

Karina Dreyer 18.12.2019

Als Schandfleck gilt das ehemalige Einkaufszentrum an der Ecke Insterburger Straße/ Masurenring, das seit etwa sieben Jahren leer steht und zusehends verkommen ist. Nun soll die Ladenzeile abgerissen werden und ein Gebäude mit 63 Mietwohnungen sowie einer Kita entstehen.

Annette Göder 18.12.2019