Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Zeugensuche nach Messerangriff
Kiel

Kiel-Mettenhof: Zeugensuche nach Messerangriff

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 26.08.2020
Von Niklas Wieczorek
Auffällige Farbe: Mit diesem Rad könnte der Verdächtige vor der Tat in Mettenhof unterwegs gewesen sein. Quelle: Polizei Kiel
Anzeige
Kiel

Wie die Polizei Kiel am Mittwochnachmittag mitteilte, hatte sich die Seniorin nach der Tat am Montag gegen 12.40 Uhr bei der Polizei gemeldet. Sie sei im Jütlandring zwischen den Einmündungen Fünenweg und Seelandweg attackiert worden und habe zu Hause eine tiefgehende Stichverletzung im Rücken festgestellt.

Zur Versorgung der nicht lebensbedrohlichen Verletzung wurde die Frau ins Krankenhaus gebracht. Unterdessen begann die Polizei ihre Ermittlungen. Dabei halfen detaillierte Angaben des Opfers zum Aussehen des Täters.

Anzeige

Festnahme im Jütlandring

Zunächst habe die Polizei noch am Montag eine Fahndung gestartet. Schließlich übernahm das Kommissariat 11 der Kripo. Ermittelnde Beamte hätten dann am Dienstagnachmittag vor Ort eine Person erkannt, die der Beschreibung entspricht. Er war bereits polizeibekannt.

Zivilbeamte des 3. Reviers haben den Jugendlichen schließlich im Jütlandring festgenommen. Von dort wurde er ins Polizeigewahrsam gebracht. Jetzt ermittelt das K11 weiter und prüft, ob der Verdächtige für weitere Taten in Frage kommt. Die Polizei sucht daher Zeugen, die den 15-Jährigen am Montag in Mettenhof beobachtet haben könnten.

Mit auffälligem Fahrrad unterwegs?

Die bisherigen Ermittlungen zeigten, dass er der Frau bereits seit der Aarhusstraße/Aalborgring auf einem auffälligen Fahrrad gefolgt sein könnte. Das Rad war als gestohlen gemeldet und wurde laut Polizei inzwischen dem Eigentümer zugeordnet.

Der Verdächtige ist 1,70 Meter groß, hat eine normale Statur, ein blasses, schmales Gesicht, blondes Haar und spricht akzentfrei Deutsch. Nach Angaben des Opfers hat er zur Tatzeit eine dunkle Jacke, beziehungsweise einen dunklen Pullover mit Kapuze, kurzer blauer Jogginghose und schwarze Turnschuhe getragen.

Die Kripo ruft Zeugen auf, sich zu melden unter Tel. 0431/160-3333.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Kristiane Backheuer 26.08.2020
KN-online (Kieler Nachrichten) 26.08.2020
Michael Felke 26.08.2020