Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Katzheide bleibt 2019 geschlossen
Kiel Katzheide bleibt 2019 geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 11.01.2019
Von Jürgen Küppers
Mit so viel Badespaß wird es in dieser Saison nichts: Denn das Sommerbad Katzheide bleibt 2019 geschlossen, weil sich die Sanierung länger hinzieht als ursprünglich kalkuliert. Außerdem wird sie auch noch deutlich teurer. Quelle: Martin Geist
Kiel-Gaarden

So beraten in der kommenden Woche Ausschüsse und Ratsversammlung über eine nötige Aufstockung der Mittel von rund 334000 Euro.

Bislang hatte die Ratsversammlung nur 1,8 Millionen Euro im Haushalt 2019 für den ersten Sanierungsabschnitt freigegeben. Doch aufgrund „allgemeiner Baukostensteigerungen“ seit der letzten Kostenschätzung (2017) sind nun laut Verwaltung 2,13 Millionen Euro fällig.

Mehr Baumaßnahmen machen Sanierung teurer und länger

Preistreibend und zeitverzögernd wirkten sich auch zusätzlich erforderliche Bauleistungen aus. Dazu zählt die Erneuerung der Umwälzpumpen, ein „Chemikalienlift“ im Technikgebäude sowie ein Beckenlift für Besucher mit Beeinträchtigungen.

Folge: Entgegen der Annahme von 2017 könnten diese ersten Sanierungsmaßnahmen erst zum Herbst dieses Jahres abgeschlossen werden. Deshalb falle die Badesaison 2019 komplett aus, werde aber durch das Außenbecken des neuen Hörnbades „zumindest teilkompensiert“. Darüber hinaus, so die Verwaltung, bestünden ja noch Bademöglichkeiten an den Stränden.

2021 soll alles fertig sein

Wie KN-online berichtete, beinhaltet der erste Sanierungsabschnitt folgende Maßnahmen: Einbau eines Edelstahlbeckens mit sechs jeweils 25 Meter langen Bahnen plus zwei 50-Meter-Bahnen. Hinzu kommt eine Strand-/Badezone mit einer Wassertiefe von null bis 1,35 Meter. Dafür wird das bisherige Kleinkinder- und Nichtschwimmerbecken komplett abgerissen.

In den Jahren 2020 und 2021 sollen dann die nächsten Sanierungsschritte in Katzheide folgen. Dabei geht es hauptsächlich um die Gestaltung der Freiflächen in einem „räumlich konzentrierten“ (also einem kleineren) Freibad. Ebenfalls dazu gehört eine sogenannte Traglufthalle, mit der künftig das Vereins- und Schulschwimmen auch in den Wintermonaten möglich ist.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier

Kiel Theodor-Heuss-Ring - Kiel testet mobile Absauganlage

Der Testlauf beginnt noch in diesem Monat: Mit einer mobilen Absauganlage möchte die Stadt Kiel die Luft am Theodor-Heuss-Ring von Stickoxiden befreien und so dazu beitragen, Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge zu vermeiden. Das bestätigte Oberbürgermeister Ulf Kämpfer unserer Zeitung.

Michael Kluth 10.01.2019

Etwa 100 Mitarbeiter des Städtischen Krankenhauses Kiel demonstrierten am Donnerstag von 12.44 Uhr an für bessere Arbeitsbedingungen und mehr Personal in der Pflege. Die Demo, zu der die Gruppe "12:44 - Aktiv im Städtischen" aufrief, war Start der bundesweiten Aktion "Olympischer Brief an Spahn".

Christian Trutschel 10.01.2019
Kiel Luftverschmutzung in Kiel - Stadt prüft Absauganlage auf Heuss-Ring

Die Stadt Kiel prüft technische Maßnahmen zur Luftreinhaltung auf dem Theodor-Heuss-Ring. Das hat Oberbürgermeister Ulf Kämpfer im Umweltausschuss des Landtags bekräftigt. Gemeint sind Absauganlagen, die Schadstoffe aus Abgasen der Fahrzeuge aufnehmen und filtern.

Michael Kluth 10.01.2019