Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Befürchtetes Verkehrschaos bleibt aus
Kiel Befürchtetes Verkehrschaos bleibt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 14.06.2019
Von Steffen Müller
Foto: Die Asphaltarbeiten an der Hamburger Chaussee dauern noch bis Montag.
So wenig los ist an der Hamburger Chaussee selten. Noch bis Montag wird der Asphalt erneuert. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Es habe die üblichen Staus aus Richtung der Autobahn gegeben, berichteten Bauarbeiter, die den Straßenbelag erneuern. Auch der Polizei lagen keine Beschwerden über ein Chaos vor. Selbst die ausgeschilderten Umgehungsstraßen sollen einigermaßen gut passierbar gewesen sein. „Ich bin in der ganzen Woche nie so schnell in der Stadt gewesen wie am Freitag“, erzählte ein Berufspendler. 

Im Feierabendverkehr stockt es

Etwas länger als üblich dauerte es dagegen im Feierabendverkehr, wenngleich es auch in den Nachmittagsstunden einigermaßen flüssig lief. Auf der Umleitungsstrecke durch Hopfen-, Königs- und Gablenzstraße kam es zu stockendem Verkehr, der befürchtete Stillstand blieb aber aus. 

Ab Montag wieder freie Fahrt

Die Straßenabschnitte im Sophienblatt stadtauswärts zwischen Hummelwiese und Rondeel sowie in der Hamburger Chaussee in beiden Richtungen zwischen Rondeel und Waldwiesenkreuz wurden am Donnerstagabend gesperrt, am kommenden Montag soll die Strecke ab 5 Uhr wieder freigegeben werden.

Der Verkehr im Sophienblatt wird vorübergehend bei Tempo 30 jeweils einspurig auf der Fahrbahn stadteinwärts geführt. In der Hamburger Chaussee ist das für Autos nicht möglich, nur die KVG-Busse können diesen Bereich in beiden Richtungen auf einer Spur mit Baustellenampel befahren.

Kiel Oberbürgermeisterwahl - Dieser Grüne will OB von Kiel werden
Michael Kluth 14.06.2019
Martin Geist 14.06.2019
Kiel Feueralarm in Fleethörn - Brand in der Investitionsbank
Steffen Müller 14.06.2019