Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Studien: Kieler Innenstadt hat Potenzial
Kiel Studien: Kieler Innenstadt hat Potenzial
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 08.12.2018
Von Jürgen Küppers
Trotz Baustellen, Dreck und Lärm zieht es nach wie vor viele Passanten in die Holstenstraße. Laut Zählung von Kiel-Marketing blieb die Zahl seit September 2017 fast stabil.  Quelle: Uwe Paesler
Kiel

Laut einer im September 2017 gestarteten elektronischen Passantenzählung von Kiel-Marketing blieb die Besucherfrequenz trotz Holstenfleet-Baustelle nahezu konstant. So kamen im Schnitt pro Tag 23000 Besucher in den unteren Teil der Holstenstraße, in den oberen immerhin noch 17000.

Obere Holstenstraße ist nicht abgehängt

Aus Sicht des City-Managers von Kiel-Marketing, Johannes Hesse, bedeutet das: „Die Fleet-Baustelle führte nicht wie von Vielen befürchtet dazu, dass die obere Holstenstraße abgehängt wird." Gleichzeitig räumte Hesse ein: Selbst steile Besucherausschläge zur Kieler Woche (90000 pro Tag) oder bei Weihnachtsmärkten (bis 60000) sagten allein noch nichts über damit einhergehende Umsatzzahlen aus. „Denn ob Besucher auch in Geschäften einkaufen, können wir anhand der Zahlen nicht rekonstruieren.“

Großer Sprung im Städte-Ranking

Anlass zum Optimismus geben Zahlen des aktuellen Städte-Rankings „German High Street Index 2018“. Hier verbesserte sich Kiel um 32 Plätze im Vergleich zu 2016, belegt jetzt Rang 35 unter 120 untersuchten Großstädten.

Eines der wichtigsten Ergebnisse der alle zwei Jahre vorgelegte Studie des international agierenden Immobilien-Investmentunternehmens Savills: Die Umsätze der Geschäfte sind im Schnitt deutlich höher, als es die Einwohnerzahl Kiels rein statistisch betrachtet hergeben würde.

Daraus folgert Studienautor Andreas Trumpp: „Kiel zieht als Einkaufsstadt viele Kunden aus dem Umland an, profitiert zudem von stark gestiegenen Touristenzahlen.“ Ebenfalls positiv auf die Kaufkraft von Kunden wirke sich die gesunkene Arbeitslosigkeit sowie das Bevölkerungswachstum in Kiel aus.

Investoren halten sich nach wie vor zurück

Dass trotz solcher Aufwärtstrends nach wie vor viele Innenstadtgeschäfte leer stehen, wundert den Wirtschaftsgeographen nicht: „Einzelhandels-Investoren sind derzeit nicht gerade enthusiastisch. Das gilt aber nicht nur für Kiel, sondern für alle Großstädte.“ Gründe: unsichere Zukunft des klassischen Einzelhandels aufgrund der Internetkonkurrenz, sinkende Renditen bei Vermietungen.

Mehr Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier

Kiel Schleswig-Holstein - Awo gewinnt Altenpflegepreis

Die Arbeiterwohlfahrt hat den Schleswig-Holsteinischen Altenpflegepreis 2018 gewonnen. Die „Awo Schleswig-Holstein gGmbH Bereich Pflege in Kiel“ wurde am Freitag im Landeshaus für eine Kampagne zur Attraktivitätssteigerung des Berufsbildes Pflege mit dem ersten Preis und 3000 Euro ausgezeichnet.

07.12.2018

Die Situation in Kiel-Gaarden war angespannt: „Tut uns einen Gefallen: Verlasst den Bereich rund um die Bombe!!!“ Diese Aufforderung der Polizei ignorierten Gaffer am Donnerstagabend. Fast hätten Gaffer den Abbruch eines Einsatzes zur Sprengung einer 250-Kilo-Bombe verursacht.

07.12.2018

Seit Freitag steht ein Mann aus Padenstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) vor dem Kieler Landgericht. Er muss sich wegen Vergewaltigung seiner Lebensgefährtin sowie schwerem sexuellen Missbrauch seiner Tochter verantworten.

07.12.2018