Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Taschendiebstähle häufen sich in der Innenstadt von Kiel
Kiel

Kiel: Taschendiebstähle häufen sich - wie kann ich mich schützen? Polizei warnt und gibt Tipps

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 02.08.2021
Von Florian Sötje
Ermittlerinnen und Ermittler vom 2. Polizeirevier melden vermehrt Taschendiebstähle in der Innenstadt von Kiel.
Ermittlerinnen und Ermittler vom 2. Polizeirevier melden vermehrt Taschendiebstähle in der Innenstadt von Kiel. Quelle: Ulf Dahl/Juliane Häckermann
Anzeige
Kiel

Die Ermittlerinnen und Ermittler des 2. Reviers verzeichnen aktuell einen Anstieg von Taschendiebstählen in der Innenstadt von Kiel. Da bisher noch keine Tatverdächtigen ermittelt werden konnten, gibt die Polizei nun Tipps für das richtige Verhalten im dichten Gedränge des Einkaufsbummels.

Nach Angaben der Kieler Polizei meldeten in den beiden letzten Monaten mehr als 30 Menschen den Diebstahl von Geldbörsen oder Smartphones aus Handtaschen, Rucksäcken oder Hosentaschen. Die Diebe verübten die Taten unbemerkt.

Taschendiebe rempeln in Kiel Menschen – oder greifen unbemerkt in die Tasche

Die Polizei hat nach eigener Aussage noch keine Spur. „Ob es sich um eine Gruppierung mit einer Struktur dahinter oder Einzeltäter handelt, können wir noch nicht sagen“, sagte Polizeisprecher Matthias Arends.

Einige der Geschädigten hätten berichtet, dass sie das Fehlen ihrer Wertgegenstände bemerkt hätten, nachdem sie angerempelt worden seien. In anderen Fällen griffen die Diebe offenbar unbemerkt in geöffnete Taschen, sodass der Verlust erst später bemerkt wurde.

Laut Sprecher Matthias Arends habe man Fälle, die sich sowohl im Gedränge der Einkaufsstraße als auch beim Einkaufen in Geschäften ereigneten.

Der Newsletter der Kieler Lokalredaktion

Einen Überblick über das, was die Menschen in der Stadt bewegt, bekommen Sie jeden Mittwoch in Ihr Postfach

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Aufgrund der Häufung von Diebstählen macht die Kieler Polizei nun öffentlich auf die Lage aufmerksam, und gibt Tipps, um weitere Taten zu verhindern.

  • Wertgegenstände sollten stets dicht am Körper getragen werden.
  • Taschen sollen immer geschlossen sein und mit der Verschlussseite zum Körper hin getragen werden.
  • Wertgegenstände und auch Taschen sollte man niemals unbeaufsichtigt lassen, rät die Polizei.

Polizei Kiel rät: Nach dem Diebstahl umgehend Anzeige erstatten

„Seien Sie wachsam bei Gedränge und seien Sie misstrauisch, wenn fremde Personen Ihnen in scheinbar freundlicher Weise zu nahe kommen“, sagt Polizeisprecher Arends.

Die eigene EC-Karte und die dazugehörige PIN-Nummer sollten niemals am gleichen Ort aufbewahrt werden. „Und haben Sie nur so viel Bargeld dabei, wie Sie benötigen“, ergänzt Arends.

Sollte es zu einem Diebstahl kommen, empfiehlt die Polizei, umgehend Anzeige zu erstatten. Zudem müssten EC- und Kreditkarten sowie SIM-Karten von Mobiltelefonen sofort gesperrt werden.

Auffällige Beobachtungen in Kiel könnten über den Polizeiruf 110 gemeldet werden.

Michael Kluth 02.08.2021
Michael Kluth 01.08.2021