Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Inzwischen wird fleißig gebaggert
Kiel Inzwischen wird fleißig gebaggert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:09 03.08.2019
Von Oliver Stenzel
Das geplante Fünfgiebelhaus in Kiel soll Platz für 125 Appartements bieten. Quelle: NGEG
Anzeige
Kiel

Im März dieses Jahres konkretisierte ihr geschäftsführender Gesellschafter Niels Bunzen die Pläne für das in Kiel-Mitte geplante Wohnhaus mit 125 Appartements auf der Sitzung des Ortsbeirats Ravensberg/Brunswik/Düsternbrook. Nun ist der Parkplatz tatsächlich geräumt und auf dem Grundstück sind bereits die Bagger am Werk. Zunächst stehen hier noch bodennahe Aspekte wie die Regenwasserleitung und die Überprüfung auf Schadstoffe im Vordergrund. „Aber nach deren Abschluss werden die Bauarbeiten dann zügig beginnen“, berichtet Bunzen.

Kiel: NGEG präsentiert neue Visualisierung

Passend zum Baubeginn präsentiert die NGEG nun auch eine aktualisierte Visualisierung des geplanten Hauses. Diese berücksichtigt auch die erweiterte Baufläche wie die um 60 Zentimeter erhöhte Gebäudehöhe. Diese Anpassungen sind auf die Initiative der Stadt Kiel zurückzuführen, die sich von der NGEG ein weiteres Plus an Wohnraum gewünscht hatte. Die Veränderung war auf der Sitzung des Ortsbeirats von dessen Mitgliedern begrüßt, von anwesenden Anwohnern aber insbesondere aus Angst vor Verschattung auch skeptisch aufgenommen worden.

Anzeige

Haus verfügt über fünf Giebel

Indem das geplante Haus über geneigte Dächer mit fünf Giebeln verfügt und komplett mit Vollziegelsteinen verblendet ist, soll es das Haus harmonisch mit den Nachbargebäuden der angrenzenden Straßen verbinden. Neben 17 öffentlich geförderten Ein- bis Drei-Zimmer-Wohnungen wird es auch eine ebenfalls öffentlich geförderte Wohngruppe für behinderte junge Erwachsene beherbergen, die durch die Pflege SH betreut werden. „In das Erdgeschoss wird ein Einzelhändler einziehen“, kündigt Niels Bunzen an. Wer hier seine Waren anbieten wird, dürfe noch nicht verraten werden. „Das Angebot wird aber sehr gut zum Charakter der gesamten Ecke passen“, prophezeit der Gesellschafter.

Guter Kontakt zur Nachbarschaft

Überhaupt möchte die NGEG das Projekt im guten Kontakt mit Nachbarschaft und Umfeld entwickeln. Baulich zählt zu den entsprechenden Maßnahmen die Neupflanzung von zehn größeren Säulen- und Stieleichen sowie von rund 100 laufenden Metern Buchenhecke. Überdies sollen die Sitzgruppen an der Spielstraße auf der Südseite des Gebäudes auch öffentlich nutzbar sein. Aus dem gleichen Grund, ergänzt Bunzen, habe man den Parkplatz so lange wie möglich offengehalten und auch nach der Einzäunung bewusst kein Auto abschleppen lassen: „Außerdem haben wir die Nachbarn frühzeitig vor Aufstellung des Bauzauns angeschrieben.“

Anwohner trauert Parkplatz nicht hinterher

Wolfgang Lütje, der in der Waitzstraße in Kiel direkt an dem Baugrundstück wohnt und dort 20 Wohnungen verwaltet, wurde vom Beginn der Arbeiten allerdings überrascht. Es habe keine hinreichende Ankündigung und Ausschilderung gegeben. Überdies sei der Zaun zunächst zu dicht an die Garagen in den Erdgeschossen der Wohnhäuser herangesetzt worden. Niels Bunzen räumt ein, dass der beauftragte Generalunternehmer den Zaun zunächst tatsächlich zu dicht an den Garagen positioniert habe. Allerdings sei innerhalb weniger Stunden nachgebessert worden. Wolfgang Lütje bestätigt die Korrektur und unterstreicht überdies, dass man dem geplanten Neubau prinzipiell positiv gegenüberstehe: „Wir haben auf der anderen Seite unserer Häuser schon einmal eine ähnliche Nachverdichtung miterlebt und profitieren heute von dem Ergebnis.“ Dem Parkplatz trauert der Anwohner nicht hinterher: „Natürlich gibt es auf dieser Ecke insgesamt einen großen Mangel an Möglichkeiten, sein Auto abzustellen. Aber gerade dies hat hier auf dem Parkplatz oft zu einem sehr aggressiven Verhalten der Autofahrer geführt. Ich bin froh, dass das jetzt vorbei ist.“

Mehr Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Steffen Müller 03.08.2019
Kiel 7. White Night in Kiel - Die Holtenauer wurde zur Picknickmeile
Oliver Stenzel 03.08.2019
Niklas Wieczorek 02.08.2019
Anzeige