Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Zweiter Schwelbrand im Silo
Kiel Zweiter Schwelbrand im Silo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 01.06.2015
Von Günter Schellhase
Ein zweiter Schwelbrand innerhalb kurzer Zeit im Silo der Hauptgenossenschaft Nord AG gibt Rätsel auf. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Ein Schwelbrand von Mitte März hatten Feuerwehr und eine Spezialfirma aus Dortmund zwei Monate beschäftigt.

Ein Mitarbeiter der HaGe hatte gegen 8 Uhr die Rauchentwicklung im unteren Teil des Silos bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. „Nach einer genauen Begutachtung stand schnell fest, dass keine Explosionsgefahr besteht“, sagte Feuerwehrsprecher Michael Krohn. Wie auch beim vorherigen Schwelbrand verständigte die Feuerwehrleitung sofort die Firma DMT aus Dortmund, die sich auf die Bekämpfung von Gruben- und Silobränden spezialisiert hat. Gegen Nachmittag waren die Experten am Nordhafen und begannen sofort damit, Stickstoff durch die Schläuche der Feuerwehr in die Zelle einzupumpen – rund um die Uhr. „Damit soll der Zelle der Sauerstoff entzogen werden, um das Feuer zu ersticken“, erklärte Krohn.

Seitdem fahren fast täglich Tanklastzüge mit Stickstoff zum Nordhafen. Die Feuerwehr geht davon aus, dass auch dieser Schwelbrand einen längeren Einsatz bedeutet. Täglich zwei Mal wird in der betroffenen Zelle der Sauerstoffgehalt gemessen. Ein Rapsprodukt wird in der 52 Meter hohen Speicher gepresst gelagert. „Wie es innerhalb von Monaten zu zwei Schwelbränden gekommen ist, können wir nicht sagen. Das wird untersucht“, so Krohn. Bereits Anfang der 90er-Jahre hatte es mehrfach in dem Silo gebrannt. Im Dezember 1970 kam es sogar einmal zur Explosion des Vorgängergebäudes. Dabei starben sechs Menschen, 17 wurden verletzt.

Bei dem ersten Schwelbrand in diesem Jahr im März gingen die Spezialisten zunächst auch von einer Explosionsgefahr aus. Die Feuerwehr rückte mit einem Großangebot an und sperrte den Bereich um den Silo als Vorsichtsmaßnahme weiträumig ab. Der Brandort war in 20 Metern Höhe und von außen nicht zugänglich. Das Fluten des Silos mit Wasser wurde damals verworfen, weil man damit den Brandherd nicht erreicht. Der Raps hätte das Wasser aufgesogen, sich aufgebläht und die Zelle möglicherweise auseinandergedrückt. Zwei Monate lang wurde Stickstoff eingepumpt, bis endlich Entwarnung gegeben werden konnte.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Raub am Schrevenpark in Kiel in der Nacht zu Sonnabend sucht die Polizei Zeugen. Nach Polizeiangaben hat ein Mann gegen vier Uhr einer 32-Jährigen einen Beutel entrissen. Die Frau war auf dem Heimweg in Höhe Goethestraße/Schrevenpark, als der Täter zuschlug.

Günter Schellhase 01.06.2015
Kiel Taufe Mein Schiff 4 - Ostseekai wird zur Bühne

Die Landeshauptstadt Kiel rüstet sich für die Taufe der "Mein Schiff 4". Seit Montagmorgen ist der Ostseekai eine Baustelle. 20 Mitarbeiter einer Spezialfirma haben mit dem Aufbau der großen Konzertbühne am Liegeplatz 27 begonnen.

Frank Behling 01.06.2015

„Wir sind bereit. Die Taufe in Kiel kann beginnen“, sagt Kjell Holm. Der 65-jährige Finne ist eine Legende unter den Kapitänen. In diesem Jahr feiert Holm sein 50-jähriges Berufsjubiläum. Sein Handwerk hat er ab 1965 bei der Silja Line im Fährverkehr auf der Ostsee erlernt. Seit 2009 ist er der Chef-Kapitän der Tui Cruises und hat alle vier Schiffe nach Kiel geführt. Am Freitag, 5. Juni, wird er zum vierten Mal eine Taufpatin begleiten.

Frank Behling 01.06.2015