Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Kiel will fahrradfreundlicher werden
Kiel Kiel will fahrradfreundlicher werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 30.10.2012
Von Günter Schellhase
Ex-Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (v.l.), Kiels Bürgermeister Peter Todeskino und Edwin Süselbeck vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub Kiel (ADFC) warben für Kiel als fahrradfreundlichste Stadt Quelle: Rainer Pregla
Kiel

Velorouten, Kieler Bügel und Umsteiger: Die Landeshauptstadt hat schon mächtig in die Pedale getreten, um immer mehr Menschen für den umweltfreundlichen Drahtesel zu begeistern. Am Fahrradklima-Test kann jeder teilnehmen und im Internet Verbesserungsvorschläge machen.

„Es wäre doch gelacht, wenn wir die Bürger nicht für die Teilnahme begeistern können. Der zweite Platz ist doch der erste Verlierer“, sagte Peter Harry Carstensen und fuhr mit seinem E-Bike eine Runde über den Rathausplatz. Bürgermeister Peter Todeskino ließ es sich nicht nehmen, auch auf das Fahrrad zu steigen und mit Carstensen eine Runde zu drehen. „Der Zustand unserer Radwege und der Velorouten ist sehr gut, die Wegweiser könnten noch besser werden“, sagte er. „In Kiel fahren derzeit 23 Prozent der Verkehrsteilnehmer mit den Rad, in Münster sind es 40 Prozent. Da haben wir noch Potenzial“, sagte Todeskino.

Das findet auch Edwin Süselbeck vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC): „Das Ziel ist, dass noch mehr Kieler mitmachen müssen, auch in anderen Städten sollten sich die Bürger beteiligen.“ Neben ADFC, dem Bundesverkehrsministerium ist auch die Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft (ZEG) an der Umfrage beteiligt.

Wer an der Umfrage teilnehmen will, kann das im Internet unter www.fahrradklima-test.de machen.