Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Frust und Angst sind immer noch da
Kiel Frust und Angst sind immer noch da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 02.02.2018
Von Jürgen Küppers
Die Leiter von Brennpunktschulen beklagen unter anderem die „Belastungsungerechtigkeit bei Integrationsaufgaben“. So wurden Gemeinschaftsschulen in Kiel aktuell 57 Daz-Aufbauschüler zugewiesen (92 Prozent), den acht Gymnasien insgesamt zusammen nur fünf (8 Prozent), heißt es auf der Vereinshomepage von "Schulen am Wind". Quelle: Waltraud Grubitzsch
Kiel

Ergebnis des Treffens: Nicht nur Gemeinschaftsschulen, auch Grundschulen oder Förderzentren in Brennpunkt-Stadtteilen fühlten sich mit ihren Problemen nach wie vor im Stich gelassen.

Ein paar Wochen nach diesem Gespräch hat die GEW noch einmal ins Gewerkschaftshaus geladen, diesmal mit einem KN-Redakteur. Gerade mal drei Schulleiter sind der zweiten Einladung gefolgt. Aber nur unter einer strikten Bedingung: keine Namen, keine Daten, die auf Schulen hindeuten könnten. „Sonst gäbe es für uns mächtig was zwischen die Hörner von Schulräten oder dem Ministerium“, sagt eine Schulleiterin. Ihre Kollegen nicken.

Der Druck „von oben“ sei enorm, sagen die Schulleiter. Benenne man konkret und öffentlich die Probleme an seiner Schule, werde man anschließend zum Gespräch ins Schulamt zitiert: „Und der Ton, der dabei herrscht, ist verdammt rau.“ Da falle dann auch schon mal der Satz: „Wenn Sie die Schwierigkeiten nicht in den Griff bekommen, sind Sie für die Schulleiter-Aufgabe offensichtlich nicht geeignet.“

Bildungsministerin Karin Prien bestreitet auf Nachfrage „Druck von oben“: „Ich lege grundsätzlich großen Wert darauf, dass es derartige Rügen oder Zurechtweisungen nicht gibt.“ Dies bestätige auch eine entsprechende Rücksprache des Ministeriums mit dem Schulamt. Schulleitungen würden „autonom“ darüber entscheiden, ob sie Pressegespräche führen wollten.

Zudem verwies die Ministerin auf den sogenannten Bildungsbonus, der vor allem Schulen in „herausfordernden Lagen“ ab dem Schuljahr 2019/2020 zugutekommen soll (wir berichteten mehrfach). Dazu werde derzeit ein „Sozialatlas“ erarbeitet, um jede Schule möglichst passgenau zu unterstützen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kiel kann nicht nur Förde, Kiel kann auch Wald, Wiesen und Felder. Deshalb stellt Melanie Huber ihre Lieblings-Ausflugsziele für Spaziergänge in Kiel und Umgebung dem Reisereporter vor.

Melanie Huber 02.02.2018

Bundespolizisten haben am Mittwoch in Kiel einen Litauer festgenommen, der zur Festnahme ausgeschrieben war. Er hatte Ende 2016 in Bayern einen Kleintransporter gestohlen und war mit diesem unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis erwischt worden.

01.02.2018

Nächstes Kapitel in der Kieler Shisha-Geschichte, dieses Mal aber ein positives für die Barbetreiber: In der Nacht zu Sonnabend hat das Ordnungsamt Kiel acht der elf Wasserpfeifen-Lokale im Stadtgebiet überprüft. Die geltenden Kohlenmonoxid-Werte wurden nicht überschritten.

Niklas Wieczorek 01.02.2018