Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Sounds in der Telefonzelle produzieren
Kiel Sounds in der Telefonzelle produzieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 29.07.2018
Von Martin Geist
Der Belgier Younes van den Broeck steuert Rap und Graffiti zu den "Beatz im Park" bei. Quelle: Martin Geist
Anzeige
Kiel

„Beatz im Park“, das ist HipHop in allen seinen Varianten. Rap, Breakdance, DJing und Graffiti. Und es ist eine Ferienaktion, die einen Bruch darstellt zum seit Jahren angebotenen Ferienprogramm „Spaß im Park“. Während der Spaß stark auf Kinder und nebenbei ein bisschen auf Jugendliche zielte, läuft es diesmal mit den Beatz in Kiel-Gaarden genau andersrum.

Zielgruppe sind die Älteren unter den Jungen, „aber das schließt nicht aus, dass auch Kleinere mitmachen“, betont Aljoscha Tischkau von der Türkischen Gemeinde Schleswig-Holstein, die erstmals als Partnerin der städtischen Mädchen- und Jugendtreffs mit an Bord ist.

Anzeige

Die Kooperation hat ihren Grund und hängt eng mit dem Projekt „DISSkriminierung“ zusammen, das die Türkische Gemeinde seit Herbst 2017 betreibt. HipHop dient den projektverantwortlichen Pädagogen Aljoscha Tischkau als Türöffner und zugleich als Botschaft eines toleranten, vorurteilsfreien Miteinanders.

So funktioniert das Rappen

Täglich von 16 bis 22 Uhr können sich Kieler Jugendliche vielfältig damit beschäftigen. Nicht zuletzt dank des Engagements von Lukas Graupner und Marvin Knansah, die als Duo „KiElite“ rappen und in diversen Workshops zeigen, wie es funktioniert mit Beatboxing, Sprechgesang, Texten und anderen Spielarten des HipHop.

Andere Töne sind derweil am Dienstag zu hören, wenn die Besten der Jungen Bühne Musik machen. Und überhaupt bieten die „Beatz im Park“ – auch dank des für die Verpflegung und viele andere Sachen zuständigen Sportpark-Teams der Kieler Stadtmission – viele andere Möglichkeiten, der Ferienlangeweile zuleibe zu rücken. Fußball, Basketball, Skaten und etliche andere Betätigungen prägen das Programm im sportlichen Bereich.

Telefonzelle als Mini-Tonstudio

Höhepunkt soll der kommende Sonntag sein, wenn es ausnahmsweise schon um 14 Uhr losgeht und echte Hochkaräter der HipHop-Szene nach Gaarden kommen. Ein daueredes Highlight ist  dagegen die im Sportpark aufgestellte Telefonzelle. Sie wurde zum Mini-Tonstudio umgebaut und bietet Jugendlichen die Möglichkeit, ihre eigenen Sounds zu produzieren.

Kiel Hanne Jöhnk wird 90 - Treue Seele mit Klamottenfimmel
Annette Göder 29.07.2018
Julia Carstens 29.07.2018
Kristian Blasel 29.07.2018