Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Kiel-Premiere: Wie prickelnder Cocktail
Kiel Kiel-Premiere: Wie prickelnder Cocktail
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 22.05.2018
Von Jürgen Küppers
Die Flying Wulber machen ihrem Namen als "fliegende Menschen" alle Ehre. Unter der Zirkuskuppel wagen sie sogar einen dreifachen Salto mortale am fliegenden Trapez. Quelle: eis - Thomas Eisenkrätzer
Anzeige
Kiel

Dessen Zutaten sind nach wie vor dem Grundrezept des klassischen Zirkus verpflichtet. Und dazu gehören nach Auffassung der Zirkus-Chefs neben hochwertiger Artistik vor allem auch viele Tiernummern (im Mittelpunkt eine mit Tigern und Löwen).

Wie berichtet, hatte die Tierrechtsorganisation Peta im Vorfeld auch in Kiel Proteste gegen gegen die „Stresstournee“ für die Tiere angekündigt. Doch bis jetzt sei alles friedlich geblieben, betonte Zirkus-Sprecher Patrick Adolph beim Gastspielauftakt am Pfingstwochenende.

Anzeige

Größere Aktionen mit Störpotential blieben bislang aus

Eine Handvoll Peta-Aktivisten positioniere sich zwar regelmäßig vor den Vorstellungen am Zirkuseingang. Größere Aktionen mit Störpotenzial habe es allerdings bislang keine gegeben.

Die hätte Alexander Lacey auch nicht gebrauchen können. Denn selbst kleinste Störungen oder Unachtsamkeiten könnten die durch Nähe trainierte Routine seiner gemischten Großkatzentruppe aus Tigern und Löwen gefährlich ins Wanken bringen. Doch davon spürte das Publikum nichts.

Körperskulpturen mit unfassbarer Muskelkraft

Das Prädikat hochklassig verdienen auch die meisten Artistik-Nummern der Zweieinhalb-Stunden-Show (inklusive Pause). Ganz besonders die Hand-auf-Hand-Akrobatik der Messoudi-Brüder, die mit unfassbarer Muskelkraft im Zeitlupentempo ihre Körperskulpturen formen.

Dem Rollschuh-Duo Medini kann es auf seiner Mini-Plattform hingegen gar nicht schnell genug gehen. Wenn Emanuel Medini seine Vanessa im wörtlichen Sinn am Hals hat, mag man gar nicht mehr hinsehen. Schließlich hängt die Artistin waagerecht im Nackengurt in der Luft, während ihr Muskelmann sie fast auf der Stelle rotierend vor dem Absturz bewahren muss. Doch am Schluss bleibt alles heil bei allen Artisten – und somit der Genuss des Zirkus-Cocktails auch beim Publikum ungetrübt.

Circus Charles Knie gastiert bis zum 27. Mai auf dem Wilhelmplatz. Vorstellungen täglich 16 und 19.30 Uhr, Sonntag 11 und 15 Uhr. Tickets kosten zwischen zwölf und 34 Euro.

Hier sehen Sie weitere Bilder vom Gastspiel:
Kiel Fußball-Kreisliga - VfR Laboe wird vorzeitig Meister
21.05.2018
Jürgen Küppers 21.05.2018
Frank Behling 21.05.2018