Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Guter Start auf Internationalem Markt
Kiel Guter Start auf Internationalem Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 25.06.2019
Von Jürgen Küppers
Auch diese Holzschilder über den Eingängen zum Internationalen Markt gehören zu den Neuerungen dort: Kieler-Woche-Chef Philipp Dornberger und Projektleiterin Julia Kuhlmann freuten sich über den gelungenen Start des Budendorfes auf dem Rathausplatz. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Selbst Kieler-Woche-Chef Philipp Dornberger hatte mit so einem nahezu idealen Start nicht gerechnet. Eine einzige Beschwerde habe es zum neuen Becher-System gegeben: „Nahezu lächerlich, wenn man bedenkt, dass wir mal so eben das größte deutsche Pfandsystem mit fast einer Million Becher auf den Weg gebracht haben.“

Mitten hinein in Dornbergers Freude über den guten Pfandsystem-Start und sein Lob über die gelungene Gestaltung von Ständen wie bei der Slowakei oder Finnland auf dem Internationalen Markt platzte eine Beschwerde – ausgerechnet von der Finnenstand-Betreiberin Annika Salonen: So eine Sperrung der Besucherströme ab Höhe Rathaus Richtung Hiroshimapark wie am vergangenen Sonntagabend gehe "absolut nicht“. Massive Umsatzeinbrüche habe ihr die Sperrung während des Michael-Schulte-Konzerts beschert: „Es kamen ja kaum noch Leute zu mir durch.“

Kunden wollen lieber Gläser als Pfandbecher

Der Kieler-Woche-Chef versprach, der Sache nachzugehen, erklärte der zornigen Standbetreiberin aber auch die Notwendigkeit, bei drohender Überfüllung den Rathausplatz und manche Durchgänge von und zum Platz zu sperren: „Denn Sicherheit hat in jedem Fall Vorrang.“

Mehr zum Internationalen Markt

Auch interessant:

So schmeckt das Essen auf dem Internationalen Markt

Kommentar: Jürgen Küppers zum Internationalen Markt - Es ginge noch besser

Gedränge zur Kieler Woche 2019: Flächen zu Konzerten gesperrt

Keinen Vorrang hatten die neuen Pfandbecher bei den Standbetreibern gegenüber ihren traditionell verwendeten (Pfand-) Gläsern. „Meine Kunden trinken ihr Bier fast ausschließlich aus den speziell dafür angefertigten Gläsern“, erklärt der Belgien-Standbetreiber Richard Hennes: „Wenn ich Becher an Kunden ausgebe, dann verwenden sie sie als Souvenirs.“

Pfandsystem zur Kieler Woche ist "sinnvoll und funktioniert"

Ähnlich sah es auch am Spanien-Stand auf dem Internationalen Markt zur Kieler Woche 2019 aus. „Wein aus Plastikbechern schmeckt sowieso nicht“, erklärt Stand-Chef Fernando Alvarez. Außerdem verweilten seine Kunden ohnehin lange am Spanien-Stand und sähen damit auch keine Notwendigkeit, Pfandbecher an anderen Kieler-Woche-Standorten zurückzugeben.

Trotz mäßiger Nachfrage nach Pfandbechern teilen beide Gastronomen die Einschätzung: „Grundsätzlich ist das System sinnvoll, und es funktioniert ja auch.“

Newsletter der Kieler Nachrichten

Kennen Sie schon die "Post aus dem Newsroom"? Wir verschicken von Montag bis Freitag, jeweils gegen 17 Uhr, einen redaktionellen Newsletter. Hier kostenfrei anmelden.

An den meisten Stände stimmte die Kasse

Funktioniert hat es in den ersten Tagen offenbar auch finanziell. Am Belgien-Stand floss das Bier vor allem am Abend in Strömen, zum Spanien-Stand pilgerten am Wochenende Hunderte spanische Marinesoldaten von ihren Schiffen nach Dienstschluss zum Feiern nach iberischer Art. Auch andere Standbetreiber hatten bislang kaum Grund zur Klage. Tenor: Wenn es so weitergeht, wird das eine supertolle Kieler Woche.

Nur Silvia Henck machte ein etwas sorgenvolles Gesicht. Mit viel Fantasie, Liebe zum Detail, Zeit und Geld hat sie ihre beiden hölzernen Slowakei-Stände nicht nur – wie gefordert – landestypisch gestaltet, sondern bietet auch ein ungewöhnlich breit sortiertes Essensangebot.

„Wir kochen jeden Tag andere Gerichte, alles frisch, alles original“, erzählt die gebürtige Slowakin, die aber trotzdem eine Sorge quält: „Wir haben fast nur Tellergerichte, aber viel zu wenige Sitzmöglichkeiten.“

Auch interessant

Kieler Woche 2019

Alle Konzerte der KiWo in einem Kalender

Was ist wo auf dem Internationalen Markt?

Laden Sie hier Ihre schönsten KiWo-Bilder hoch

Alle Informationen zur Kieler Woche finden Sie hier

Mehr Artikel zur Kieler Woche 2019 finden Sie auf unserer Themenseite.

1,2 Millionen kamen am Wochenende zur Kieler Woche 2019. Besonders groß war der Andrang am Sonntagabend an der Hörn beim Auftritt von Johannes Oerding. Das Gedränge war so groß, dass das Areal an der Konzertfläche gesperrt wurde. Damit folgten die Verantwortlichen einem strengen Sicherheitskonzept.

Steffen Müller 25.06.2019

Beim zweiten Talk in der KN-Medienlounge am Montagnachmittag hat Moderator Gerd Müller May Kühl von Lillebräu und Nils Rümmeli vom Startup Woofi zu Gast. Gesprochen wird über Bier brauen, Elektro-Roller zum Ausleihen und die Kieler Startup-Kultur.

Jördis Merle Früchtenicht 25.06.2019

Ein Studiengang in Architektur und einer für Pflegeberufe: Das sind dringende Wünsche der Fachhochschule Kiel an die Politik. Vizepräsident Prof. Klaus Lebert präsentierte sie im Kieler Rathaus. Er bat außerdem um eine bessere Erreichbarkeit und mehr Wertschätzung für die Hochschule auf dem Ostufer.

Michael Kluth 25.06.2019