Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Riesiger Chor auf dem Rathausplatz
Kiel Riesiger Chor auf dem Rathausplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 22.06.2019
Von Steffen Müller
Hunderte von Menschen bildeten auf dem Rathausplatz den"Chor für alle" und sangen gemeinsam. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Die Idee ist simpel, und sie kommt an: Während auf der Bühne der professionelle Chorleiter Niels Schröder gemeinsam mit einer Liveband bekannte Lieder der letzten Jahrzehnte anspielt, singt das Publikum – "der Chor für alle" – lautstark mit. Damit sich jeder beteiligen kann, werden auf einer großen Leinwand die Songtexte angezeigt.

Bereits bei der vergangenen Kieler Woche war "Kiel singt" Teil des inoffiziellen Eröffnungsabend und schon damals war der Rathausplatz gut gefüllt. Und die Resonanz war auch 2019 hoch. Die Besucher freuten sich, an einem der Gemeinschaftskonzerte teilzunehmen, die rund einmal im Monat in Kiel stattfinden und stets ausverkauft sind. 

Anzeige

Pfeile, Punkte und Striche für die Intonation

Damit sich die vielen Mitglieder aus dem "Chor für alle" an die Lieder gewöhnen konnten, wurden sie zunächst langsam angestimmt, bis sie gemeinsam aus voller Kehle gesungen wurden. Als Hilfestellung wurden die an eine große Leinwand projizierten Textpassagen mit Pfeilen, Punkten oder Strichen ergänzt, um so die Intonation zu verdeutlichen. Viel Unterricht hatten die hunderte Sänger allerdings nicht nötig. Zwar ging der Mehrzahl der Lieder eine kurze Probe voraus, doch der Chor hatte laut Leiter Schröder eine so schnelle Auffassungsgabe, dass er drei Minuten schneller war als im eng getakteten Zeitplan vorgesehen. So konnte noch weiteres Stück eingespielt werden. 

Balladen, Pop und Dancefloor

Besonders melodie- und textsicher präsentierten sich die Kieler-Woche-Besucher bei den deutschen Liedern. "Tage wie diesen" von den Toten Hosen ging ohne jegliche Vorab-Übung einwandfrei über die Lippen, auch "Herz über Kopf" von Joris oder "Astronaut" von Andreas Bourani und Sido bereiteten keine Probleme. Richtig Stimmung kam bei den Dancefloor-Klassikern "I wanna dance with somebody" von Whitney Houston und "Mr. Vain" von Culture Beat auf. 

"Gänsehaut-Moment" zum Abschluss

Doch auch Balladen wie "Irgendwas bleibt" von Silbermond und der Beatles-Megahit "Let it be" wurden lautstark mitgesungen. Den Abschluss bildete wie bei jedem „Kiel singt“-Konzert "Ode an die Freude". Für Janine Prott aus der Europastadt Aachen, die das erste Mal bei einem Rudelsingen dabei war, war das der Höhepunkt des Abends. "Mit so vielen Menschen die Europa-Hymne zu singen, war ein richtiger Gänsehaut-Moment."

Mehr Artikel zur Kieler Woche 2019 finden Sie auf unserer Themenseite.

Kiel Online-Betrug in Kiel - Steine statt Smartphone geliefert
21.06.2019
Kiel Kieler-Woche-Unterkünfte - Teuer, aber heiß begehrt
Karen Schwenke 21.06.2019
21.06.2019