Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Kieler Woche II: Am Sporthafen spielt jetzt die Musik
Kiel Kieler Woche II: Am Sporthafen spielt jetzt die Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 24.06.2009
Kiel

Kiel - Das Flair könnte gegensätzlicher kaum sein: Voriges Jahr zogen Tausende Besucher vor die NDR-Bühne am Ostseekai - es herrschte eine maritime Festival-Atmosphäre. Dieses Jahr gleicht der Parkplatz einer Betonbrache. Die einzige „Attraktion“: der Info-Bus des Deutschen Bundestages. Wie kommt der Umzug der NDR-Bühne an den Sporthafen Düsternbrook bei Besuchern, Kleinkünstlern und Budenbetreibern an?Der „Knautschimann“ muss es wissen. Der Marionetten-Künstler Nikolaus Krebs (44) steht schließlich seit 21 Jahren jede Kieler Woche hier - links neben dem Seehundbecken, das ist sein Platz. „Auf der Kiellinie herrscht dieses Jahr eine angenehme Atmosphäre.“ Durch die Kai-City und den Umzug der NDR-Bühne habe sich die Kieler Woche entzerrt und sei nun gut thematisch sortiert. „Für jede Altersgruppe ist etwas dabei.“ Die allabendlichen Krawall-Feten und das Party-Gedrängel entlang des „Nadelöhrs“ Seeburg/Seehundbecken stören Krebs nicht, er macht gegen 21 Uhr Feierabend.Einen Steinwurf vom „Knautschimann“ entfernt steht Kirstin Zschaler in ihrem Spezialitätenwagen und bietet Maiskolben sowie eine Geflügelfiletpfanne feil. Den Weggang der NDR-Bühne vom Ostseekai bedauert sie nicht. Vielmehr profitiere die Kiellinie vom Umzug. „Der belebt die Meile, da viele Leute nun hier durchströmen.“Besuchermassen auf dem Weg nach Norden, die den Umsatz steigern, gefallen freilich nicht jedem auf der „Partymeile“. „Am Wochenende war es so voll, man kam gar nicht zur NDR-Bühne. Die ist ab vom Schuss, vorher war es besser“, finden die Schwestern Christine (24) und Katharina Stepper (28). Tatsächlich herrschte insbesondere am vergangenen Freitag und Sonnabend vor dem Kieler-Woche-Musikzelt und der umzäunten Schankwerk-Bühne zuweilen eine beklemmende Enge. Überdies waren etliche Konzertbesucher verärgert, dass ihnen der Einlass zur Schankwerk-Bühne von der Kiellinie aus vom Sicherheitsdienst untersagt wurde. „Das ist unmöglich, kein Wunder, dass sich dann alles quetscht und drängt. Jetzt muss ich extra außen herum“, erzählt Lotto-King-Karl-Fan Mark Körner (22) am Montagabend erbost.Wenige Hundert Meter nördlich, bei „Gosch Sylt“, verebbt der dröhnende Trubel im matten Kerzenschein - hier gibt sich das vornehme Kiel ein maritimes Stelldichein. Mit Blick auf einen majestätischen Segelschoner sitzen Friederike Kampschulte, Sandra Barg und Tanja Junge auf den Treppen am Fuße des Landeshauses und verbringen einen entspannten Abend. „Hier trifft man ganz Kiel. Die Kiellinie, das ist für mich die eigentliche Kieler Woche“, sagt Tanja Junge, die ebenso wie ihre Freundinnen den Umzug des NDR gutheißt: „Dadurch wird die ganze Ecke hier oben aufgewertet.“Ähnliche Meinungen vernimmt man auch direkt am neuen Standort der NDR-Bühne: „Die Location ist zwar relativ klein, aber attraktiver. Ich fände es schön, wenn die Bühne auch im nächsten Jahr hier stünde“, wünscht sich Medizinstudentin Kathrin Müller, während sich HipHopper Thomas D gerade auf der Bühne verneigt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Nach der Sanierung lasten nicht nur hohe Schulden auf dem Schiff - Gemischte Gefühle auf der „Thor Heyerdahl“

Das war kein gewöhnlicher Törn, wie er sonst zur Kieler Woche üblich ist. Einerseits herrschte an Bord der „Thor Heyerdahl“ Freude über den Abschluss der Totalsanierung des Dreimast-Toppsegelschoners.

24.06.2009

Ein Taxifahrer ist in der Nacht zu Mittwoch in Mettenhof von zwei Fahrgästen bedroht und ausgeraubt worden. Die Männer waren gegen 2 Uhr am Taxikreisel vor dem Hauptbahnhof in das Taxi gestiegen und wollten in die Hofholzallee.

24.06.2009
Kiel Standort bestimmt die Kosten: Einfache Wohnlagen günstiger - Preise in Schilksee steigen leicht an - Kiel: Bodenpreise trotz Krise stabil

Wie viel kosten Grundstücke in Kiel? Antwort gibt der Gutachterausschuss für Grundstückswerte, der jetzt die aktuellen Bodenrichtwerte veröffentlichte. Danach blieben die Bodenpreise trotz Krise relativ stabil.

24.06.2009