Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Kinder malen für die Spiellinie
Kiel Kinder malen für die Spiellinie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:45 13.02.2020
Die Kinder der 3c aus der Fröbelschule bemalen die ersten Platten für die Spiellinie. Dort heißt das Motto in diesem Jahr "Geheimnisvolle Vogelwelt". Quelle: Sven Janssen
Kiel

Das Motto auf der Spiellinie heißt in diesem Jahr „Geheimnisvolle Vogelwelt“. Was sich die Kinder darunter vorstellen, ist nicht immer sofort zu erkennen. Auf einem Baum sitzen bunte Fantasievögel, Eulen, aber auch Wesen, bei denen die Interpretation des Betrachters gefordert ist. Am unteren Ende der 3,40 Meter langen Fläche haben die Grundschüler eine klassische Blumenwiese gemalt. „Es wird im Holzworkshop einen tollpatschigen Albatros geben und eine Sumpflandschaft mit Flamingos. Flamingos sind schon geheimnisvoll, wenn man sieht, wie sie zum Beispiel auf einem Bein schlafen können“, meint Maike Wiechmann, künstlerische Leiterin der Spiellinie.

Auf die Spiellinie kehrt die Farbe zurück

Nach dem farblich reduzierten Motto „Ewiges Eis“ im vergangenen Jahr soll es diesmal wieder richtig bunt werden, so Wiechmann. Das Thema wurde bereits am Ende der vergangenen Kieler Woche von ihrem Team vorgeschlagen. Im November habe es dann einen konkreten Ideenaustausch gegeben. 

Neben den gut 120 Mitarbeitern, die sich unter anderem aus Kunstpädagogen, Zimmerleuten und Tischlern zusammensetzen, wird dieses Jahr auch erstmals eine sogenannte „Freilufttipperin“ auf der Spiellinie mit den Kindern arbeiten. „Sie wird mit den Kinder Limericks zu dem Thema schreiben, und wenn unsere Pläne funktionieren, werden die Kinder die Karten als Gruß an ihre Familien schicken“, so Wiechmann, die die Krusenkoppel seit 2013 künstlerisch verantwortet. „Wir arbeiten sehr frei und künstlerisch, aber trotzdem so, dass die Kinder etwas mitnehmen, ohne dass wir den pädagogischen Zeigefingern erheben“, ergänzt sie.

Schüler haben viel Spaß beim Malen

Auch die Schüler von Klassenlehrerin Jeannette Totz waren an diesem Vormittag sehr frei in der Gestaltung der Wand, erzählt Kunstpädagoge Trevor Austin: „Den Baum und die Vögel haben die Kinder selbst vorgeschlagen. Alle wollten einen Vogel malen.“ Auch Samantha hatte eine genaue Idee im Kopf. „Ich wollte eine Amsel machen. Aber es gibt kein Schwarz und Grau, dann musste ich sie bunt malen. Ich mag es, mit diesen Farben zu arbeiten“, erzählt die Drittklässlerin.

Das Motiv an sich war aber kein Problem, denn die Achtjährige hat selbst zwei Papageien zu Hause. „Ich liebe Vögel“, versichert sie. Währenddessen lässt sich Bürgermeisterin Renate Treutel von einer anderen Schülerin erklären, was sie gemalt hat. „Wir sind gespannt, wie das Team um Maike Wiechmann das Thema zum Leben erweckt“, sagt Treutel. Sie ergänzt: „Ich erlebe immer ein sehr verspieltes Team auf der Krusenkoppel. Ich finde es faszinierend, ein Thema zu haben, ohne zu wissen, wie es am Ende aussehen soll. Die Erwachsenen haben dabei genauso viel Spaß wie die Kinder.“

Schulklassen können sich noch anmelden

Insgesamt neun dritte und vierte Klassen werden die Wände zum Eingang der Spiellinie gestalten. Davon sind acht Termine noch zu vergeben. Schulklassen können sich unter Tel. 0431/901-3429 anmelden. Auch Materialspenden können telefonisch unter derselben Nummer angemeldet werden. Benötigt werden unter anderem Wollreste, Tüllgardinen und bunte Glitzerstoffe. Sie können im Eingangsbereich der VHS-Kunstschule, Andreas-Gayk-Straße 31 (Zugang Innenhof), abgegeben werden.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Von Inga Schönfeldt

Der viele Regen der vergangenen Tage hat in Kiel Spuren hinterlassen. Parks und Wiesen stehen unter Wasser, auch auf den Straßen haben sich große Pfützen gebildet. Während ein Meteorologe von einem ungewöhnlichen Wetterphänomen spricht, gibt die Stadt Entwarnung zum Zustand der Kanalisation.

Steffen Müller 12.02.2020

Sie ist der Inbegriff der gemütlichen Eckkneipe, auch wenn sie mitten zwischen Häusern liegt: Wer hinter die Butzenscheiben der Gaslaterne in der Wilhelminenstraße 19 in Kiel blickt, trifft auf eine familiäre Atmosphäre. Man ist direkt mit jedem per Du.

Petra Krause 10.03.2020

Überraschende Wendung in der Diskussion um eine Beteiligung der Marine bei der Kieler Woche: Schleswig-Holsteins Grünen-Führung und die Spitze des Kieler Kreisverbands hat Forderungen nach einer "Entmilitarisierung" der Kieler Woche geschlossen abgelehnt. Der Kreisverband hatte sich erst vor wenigen Tagen dafür ausgesprochen.

KN-online (Kieler Nachrichten) 12.02.2020