Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Kieler finden Tourismus gut und wichtig
Kiel Kieler finden Tourismus gut und wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 18.02.2019
Von Jürgen Küppers
Gut fürs Image, gut für die Wirtschaft: Laut Umfrage bewerten die Kieler die stark steigenden Touristenströme in der Stadt überwiegend positiv Quelle: eis - Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Laut der im September 2018 erhobenen Daten zur Tourismus-Akzeptanzstudie des Instituts für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa (NIT) bewertet die große Mehrheit der Kieler (86 Prozent) die Tourismus-Auswirkungen „überwiegend“ oder „eher positiv“.

Eine knappe Mehrheit der Kieler (52 Prozent) hält die Menge der Kiel-Touristen für richtig (25 Prozent „zu wenig“, zehn Prozent „zu hoch“).

Verkehr und hohe Preise machen Kielern Sorge

Etwas kritischer sind die Kieler bei den Kreuzfahrtgästen. Dazu meinten immerhin 26 Prozent: Es sind zu viele. Noch deutlicher wird dieser Negativ-Ausschlag mit 31 Prozent auf dem Westufer.

Auch andere Aspekte sahen viele Kieler eher kritisch. Satte 71 Prozent sagten: Tourismus verstärke die Verkehrsprobleme in der Stadt (Staus, Parkplatzsuche); 44 Prozent waren der Meinung: Der Tourismus macht das Leben in Kiel teurer (Wohnen, Essen gehen), 39 Prozent glaubten das hingegen nicht.

Pluspunkte bei Jobs und Image

Was sie aber mehrheitlich glauben: Tourismus sorge für ein positives Image der Stadt, trage zur Wirtschaftsförderung bei, schaffe ein vielfältigeres Angebot in der Gastronomie und sorge für internationales Flair.

Den Zusammenhang von Tourismus und „attraktiven Arbeitsplätzen“ hält die Mehrheit der Befragten zwar für „stark saisonabhängig“. Laut NIT sorgt die Tourismusbranche aber für insgesamt 16500 Vollzeitarbeitsplätze in der Landeshauptstadt.

Hauptsache ökologisch

Auch das Thema Ökologie bewegt die Kieler offensichtlich stark. 87 Prozent der Befragten waren der Meinung, dass es „wichtig“ oder sogar „sehr wichtig“ (65 Prozent) sei, dass Kiel ein "klimafreundlicher Urlaubsort" wird.

Dazu passt auch der Wert bei der Nachfrage zum Ausbau des Kreuzfahrt-/Fährhafens unter „ökologischen Gesichtspunkten“. Dies halten 63 Prozent der Befragten für „sehr wichtig“, 20 Prozent für „wichtig“.

Mehr Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier

Mit unserem aktuellen Vorfrühling hatte der Februar 1929 nichts zu tun: Minus 26 Grad wurden vor 90 Jahren in Kiel gemessen. Der Winter 1928/29 wurde der kälteste des 20. Jahrhunderts in Deutschland.

Christian Trutschel 17.02.2019

Das großformatige Bild am Iltisbunker im Kieler Stadtteil Gaarden ist erneut in der Diskussion. Erst sollte es ersetzt, dann auf unbestimmte Zeit erhaltenbleiben. Ein ehemaliger Landesdenkmalpfleger brachte jetzt eine neue Variante in die Debatte: die

Martin Geist 17.02.2019

Die Fregatte „Bayern“ hat im Rahmen einer Ausbildungsfahrt am Sonnabend in Kiel festgemacht. Kurz nach dem Festmachen gab es durch eine Rauchentwicklung einen Feueralarm an Bord.

Frank Behling 17.02.2019