Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Kieler Polizei-Vize versetzt
Kiel Kieler Polizei-Vize versetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 25.08.2018
Von Niklas Wieczorek
Frank Matthiesen ist am Auftaktwochenende zur Kieler Woche in den Morgenstunden des Sonntags mit seinem Fahrrad unter noch ungeklärten Umständen verunglückt.  Quelle: Uwe Paesler
Kiel

Matthiesen ist am Auftaktwochenende zur Kieler Woche im Juni in den Morgenstunden des Sonntags mit seinem Fahrrad unter noch ungeklärten Umständen verunglückt. Er wurde mit Schädelverletzungen und mehreren Rippenbrüchen ins Universitätsklinikum gebracht. Nach übereinstimmenden Berichten aus Polizeikreisen gilt als unstrittig, dass er zum Zeitpunkt des Unfalls alkoholisiert war. Angaben zur exakten Höhe des Blutalkoholgehalts machte die Staatsanwaltschaft mit Hinweis auf das laufende Verfahren nicht. Weitere Menschen waren in den Vorfall nicht verwickelt.

Das Innenministerium hat inzwischen auf die Vorwürfe reagiert und Matthiesen Anfang diesen Monats in das Landespolizeiamt abgeordnet. „Er ist dort vorübergehend mit der Bearbeitung besonderer Themenstellungen für die Landespolizei beauftragt“, teilte ein Sprecher mit. Es handele sich um eine „Maßnahme bis zur Klärung derzeit noch offener Fragen in Zusammenhang mit seinem Verkehrsunfall“.

Matthiesen ist noch nicht wieder dienstfähig

Matthiesen befindet sich nach Angaben aus der Polizei auf dem Weg der Besserung, ist aber noch nicht wieder dienstfähig. Er galt lange Zeit als einer der Kandidaten für die Leitung der Polizeidirektion Itzehoe, die zum Oktober neu besetzt wird.

Der Fall Matthiesen trifft die Kieler Polizei besonders hart, weil der Leiter der Direktion, Thomas Bauchrowitz, zum 1. September an die Spitze des Landeskriminalamts (LKA) wechselt. Der Leiter der Kieler Kriminalpolizei, Rolfpeter Ott, wurde deshalb kurz nach dem Matthiesen-Unfall in die Polizeidirektion versetzt. Während des Urlaubs von Bauchrowitz hatte der stellvertretende Landespolizeichef Joachim Gutt vorübergehend die Leitung der Polizeidirektion Kiel übernommen, zu der auch der Kreis Plön gehört.

„Das ist leider ein wenig holprig“

 „Ich hätte mir natürlich einen geschmeidigeren Übergang gewünscht. Nun ist das nicht so gekommen. Ich weiß noch nicht, wer meine Nachfolge antreten wird. Auch meine Vertretung ist nur vertretungsweise besetzt“, sagte Bauchrowitz im Gespräch mit den Kieler Nachrichten. „Das ist leider ein wenig holprig.“

Nach seinem Wechsel ins Landeskriminalamt wird ab September übergangsweise wieder Gutt die Leitung der Polizeidirektion Kiel übernehmen, wie Landespolizeisprecher Torge Stelck bestätigte. Auch Rolfpeter Ott soll erneut als Stellvertreter und Stabschef einspringen.

Auf dem Gelände des Tierheims Uhlenkrog wird kräftig gebaut. Denn am 28. Oktober soll eine rund 400000 Euro teure Wildtierstation auf dem letzten freien Raum eröffnet werden. Trauriger Hintergrund: Immer mehr Tiere, vor allem Wasservögel, werden aus ihrem ursprünglichen Lebensraum verdrängt.

Karina Dreyer 25.08.2018
Kiel Unfall unter Alkohol - Kieler Polizei-Vize versetzt

Der bevorstehende Wechsel an der Spitze der Kieler Polizeiführung wird von staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen den amtierenden Vize-Chef Frank Matthiesen überschattet. „Ich kann bestätigen, dass gegen ihn wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt wird“, sagte Oberstaatsanwalt Henning Hadeler.

Niklas Wieczorek 25.08.2018
Kiel Erstmals Vereinbarungen - Mehr Geld für die Hochschulmedizin

Schleswig-Holstein und die Hochschulen haben zum ersten Mal Ziel- und Leistungsvereinbarungen für die Hochschulmedizin unterzeichnet. Die klinische Uni-Medizin in Kiel und Lübeck erhält danach allein in diesem Jahr knapp 94 Millionen Euro, fünf Millionen Euro mehr als bisher.

Martina Drexler 25.08.2018