Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Ominöses Schild zeigt tiefe Botschaft
Kiel Ominöses Schild zeigt tiefe Botschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 27.12.2018
Von Niklas Wieczorek
Vom Ratsdienergarten über den Kleinen Kiel geblickt, fällt seit Kurzem dieses Schild auf. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Nicht nur, wer und wie er es geschafft hat, dieses Schild tief im Wasser zu platzieren – auch seine Botschaft kann auf viele Arten verstanden werden. Die deutlichste ist wohl jene, die uns alle als (Kieler) Gesellschaft fragt, wie wir mit unseren Mitmenschen umgehen.

Eine Frage für viele Fragen

Unterstützen wir uns gegenseitig ausreichend? Begegnen wir jedem Menschen erst einmal offen? Oder haben wir eher Angst, dass uns etwas genommen wird, wenn wir geben? Gerade nach den Weihnachtstagen sollte jeder diese Fragen für sich selbst beantworten können – oder vielleicht etwas an seinem Verhalten ändern.

Gibt es mehrere Schilder dieser Art?

Ein ähnliches Schild wie dieses findet sich übrigens auch häufig an der Kiellinie: "Welche Probleme löst eine gute Ehe?", wird dort gefragt. Was will dieses Schild erreichen? Schwingt hier gleich eine Antwort mit? "Alle" zum Beispiel, dann wäre es eine Werbung für die Ehe – oder "gar keine", dann wäre es eine deutliche Kritik.

In jedem Fall regt hier jemand zum Nachdenken an.

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 200 Kunden des Energie-Discounters DEG Deutsche Energie GmbH in Kiel müssen sich neue Versorger suchen. Die Stadtwerke Kiel haben der DEG nach dem Stromnetz nun auch den Gasnetzzugang gesperrt. DEG war bereits vor Weihnachten bundesweit in die Schlagzeilen geraten.

Frank Behling 27.12.2018

Wenige Minuten vor Ankunft im Hauptbahnhof Kiel ist am Donnerstagmorgen ein Triebwagen der Deutschen Bahn durch einen Einkaufswagen gestoppt worden. Unbekannte hatten ihn auf die Schienen gestellt. Bei dem Zusammenprall wurde der Einkaufswagen total zerstört.

Frank Behling 27.12.2018

Um seine Kontrahenten einzuschüchtern, hat ein 55-Jähriger nach derzeitiger Erkenntnis der Polizei zwei Schusswaffen hervorgeholt: Diese Episode eines Streits in Kiel-Friedrichsort am 2. Weihnachtsfeiertag rief sechs Streifenwagen auf den Plan. Der Großeinsatz endete vergleichsweise harmlos.

Niklas Wieczorek 27.12.2018