Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel CO2-Emissionen verringern reicht nicht
Kiel CO2-Emissionen verringern reicht nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 01.12.2016
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Die CO2-Emmisionen müssen schlagartig reduziert werden, urteilen die Experten. Quelle: dpa
Kiel

„Ob wir wollen oder nicht, wir müssen über Methoden zur CO2-Entnahme aus der Luft ganz konkret nachdenken“, sagte Prof. Andreas Oschlies vom Kieler GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung am Mittwoch.

Selbst eine massive Verringerung der weltweiten CO2-Emissonen allein werde wahrscheinlich nicht ausreichen, das Ziel des 2015 geschlossenen Klimaschutzabkommens von Paris zu erreichen. „Rechnet man heutige CO2-Emissionen in die Zukunft fort, so würde die 1,5-Grad Schwelle schon in wenigen Jahren überschritten werden.“

Wissenschaftler müssten daher Konzepte entwickeln, mit denen das anvisierte Ziel auch erreicht werden kann. „Einen einfachen Weg scheint es nicht zu geben, und wir müssen alle Ideen auf ihre Wirksamkeit, Risiken und Nebenwirkungen hin überprüfen“, sagte Oschlies.

Dazu gehören unter anderem die auf den ersten Blick risikoarmen Maßnahmen wie Nutzung von Bioenergie oder großflächige Aufforstungen. Studien hätten jedoch ergeben, dass Aufforstungen zur Klimaregulierung nur einen begrenzten Effekt haben, wie Elmar Kriegler vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung erläuterte. „Sie konkurrieren entweder mit Anbauflächen für Lebensmittel oder sie können im großen Maßstab die Oberfläche der Erde dunkler werden lassen: Das hätte eine erhöhte Wärmeaufnahme zur Folge.“

„Klimamodellsimulationen zeigen, dass Maßnahmen, die im kleinen Maßstab zunächst unproblematisch erscheinen, bei globalem Einsatz inakzeptable Nebenwirkungen haben können“, sagte Professor Oschlies.

Letztendlich könne die CO2-Entnahme aus der Luft einen Aufschub der Emissionsverringerung nicht kompensieren, so Kriegler: Um die Ziele von Paris erreichen zu können, müsse der Ausstoß von Emissionen verringert werden, selbst wenn Verfahren zur CO2-Entnahme zu Verfügung stünden.

In der Nacht zum Mittwoch hat das neue U-Boot „S 41“ den Nord-Ostsee-Kanal passiert. Damit ist erstmals ein Neubau der ägyptischen Marine sicher von der Elbe zur Kieler Förde durch den Kanal gebracht worden.

Frank Behling 30.11.2016

Manche Krankheiten spielen sich im Verborgenen ab. Nicht nur, dass man sie nicht sieht. Die Betroffenen reden auch gar nicht darüber. Aus Scham, aus Angst. Doch der Kieler Gerd Wordtmann will jetzt eine Selbsthilfegruppe für Acne inversa gründen.

Kristiane Backheuer 30.11.2016

Kiel ist ein Dorado für Fahrraddiebe: 2410 Zweiräder sind in den ersten neun Monaten 2016 gestohlen worden. Die Polizei geht davon aus, dass eine Vielzahl der Diebstähle auf das Konto organisierter Banden geht. Jetzt ist der neu eingerichteten „Ermittlungsgruppe Speiche“ ein erster großer Coup gelungen.

Bastian Modrow 30.11.2016