Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Das sind die Gewinner des Knusperhäuschen-Wettbewerbs 2021
Kiel

Knusperhäuschen-Wettbewerb der Kieler Nachrichten: Das sind die Gewinner 2021

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 22.12.2021
Von Daniela Weichselgartner
Fritz (links) und Hans Bornhalm haben mit ihrem Holstein-Stadion aus Lebkuchenteig den Knusperhäuschen-Wettbewerb gewonnen. Fritz ist Holstein Kiel-Fan, Hans mag den FC Bayern München.
Fritz (links) und Hans Bornhalm haben mit ihrem Holstein-Stadion aus Lebkuchenteig den Knusperhäuschen-Wettbewerb gewonnen. Fritz ist Holstein Kiel-Fan, Hans mag den FC Bayern München. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Anzeige
Kiel

Ein Knusper-Stadion hat in diesem Jahr den traditionellen Knusperhäuschen-Wettbewerb der Kieler Nachrichten gewonnen. 2846 Menschen haben online für ihre Favoriten abgestimmt. Fritz (8) und Hans (5) Bornhalm konnten mit ihrem Nachbau des Holstein-Stadions die meisten Stimmen für sich gewinnen.

Gewinner des Knusperhäuschen-Wettbewerbs 2021: das Holstein-Stadion

Die beiden Gewinner sind Fußballfans und haben sich von einem Besuch im Holstein-Stadion inspirieren lassen. Auf dem Rasen aus sauren Gummis kicken Gummibärchen-Spieler. „Am schwierigsten waren die Lichter“, sagt Fritz. Auf schokoladenüberzogenen Stangen balancieren Butterkekse als Scheinwerfer.

Am Dienstag haben die drei ersten Plätze als Preise Einkaufsgutscheine für die Holtenauer Straße überreicht bekommen. Aufgrund der Pandemie konnte die traditionelle Preisverleihung bei einer Vorstellung des Weihnachtsmärchens nicht stattfinden.

Die Knusperhäuser bleiben bis Anfang Januar ausgestellt

Den zweiten Platz haben sich Lelle (5), Lisbeth (3) und Hjalte (1) Johannsen mit ihrem Knusperhaus verdient. In der Küche von Oma haben die drei Geschwister mit Mama und Oma unter anderem Butterkekse als Dachziegel und Salzbrezeln als Gartenzaun drapiert.

Die zweitplatzierten Lisbeth und Lelle Johannsen zeigen stolz ihr Knusperhaus, das sie in Omas Küche verziert haben. Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Alle Knusperhäuschen bleiben noch bis Anfang Januar im Verlagsgebäude der Kieler Nachrichten ausgestellt. Am 3. Januar können die Teilnehmenden ihre Häuser zwischen 8.30 und 18 Uhr wieder abholen. Darauf freut Lelle sich schon riesig, er möchte das Haus aufessen.

Klara und Louis Beth haben mit ihrem Knusperhäuschen den dritten Platz belegt. Die durchsichtigen Fenster bestehen aus Blattgelatine. Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Das Highlight des drittplatzierten Hauses sind die durchsichtigen Fenster aus Blattgelatine. Die Idee dazu hatten Louis (12) und Klara (7) Beth mit ihrer Cousine Luna Christiansen (6). Erfahrung mit dem Knusperhaus-Wettbewerb haben die Kinder schon, denn bereits zum siebten Mal hat die Familie ein Knusperhaus eingereicht.

Felicia Lindig mit Papiertänzerin Eva Kewer und Tony Marossek: Felicia hat mit ihrem Knusperhaus das diesjährige Weihnachtsmärchen „Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin“ am besten interpretiert. Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Die Jury des Theaters Kiel kürte das Haus von Felicia Lindig (8) als die beste Umsetzung des Mottos „Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin“. Felicia wollte unbedingt, dass die Papiertänzerin in den Wolken schwebt. Also bastelte sie mit Marshmallows und Zahnstochern die filigrane Figur auf das Dach ihres Knusperhauses. Eva Kewer und Tony Marossek, Darsteller der Papiertänzerin und des Zinnsoldaten im Weihnachtsmärchen des Theaters Kiel, überreichten als Preis Eintrittskarten für das Werftparktheater.

Nach Kita-Brand am Südfriedhof - Kinder gaben sogar ihr Spielzeug ab
Martin Geist 22.12.2021
KN-online (Kieler Nachrichten) 22.12.2021
KN-online (Kieler Nachrichten) 22.12.2021