Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Zwei Räder gestohlen: Mann festgenommen
Kiel Zwei Räder gestohlen: Mann festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:50 03.02.2020
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
In Kiel wurden Fahrräder gestohlen. Quelle: Martin Gerten/dpa (Symbolfoto)
Kiel

Am Sonntag gegen 14.30 Uhr ging auf der Einsatzleitstelle der Hinweis eines aufmerksamen Anwohners aus der Körnerstraße in Kiel ein, der einen Mann dabei beobachtet habe, wie dieser sich an mehreren vor Ort abgestellten Fahrrädern zu schaffen gemacht hatte. Der Mann habe sich anschließend mit zwei Fahrrädern entfernt.

Noch in der Körnerstraße traf eine Streifenwagenbesatzung des 2. Polizeireviers auf den Tatverdächtigen mit den beiden Rädern. Der 46-Jährige wurde zunächst vorläufig festgenommen. Schlüssige Angaben zur Herkunft der Fahrräder konnte er nicht machen. Wegen fehlender Haftgründe entließen die Beamten den Tatverdächtigen nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen.

Lesen Sie auch: Interaktive Karte - Hier werden die meisten Fahrräder in Kiel geklaut

Wem gehören die Fahrräder?

Das blaue Fahrrad der Marke Conway und das schwarze Fahrrad der Marke Giant stellten sie sicher und brachten sie zum 2. Polizeirevier. Die Eigentümer zu den Rädern konnten noch nicht ermittelt werden. Wer seit dem Wochenende ein schwarzes Giant oder ein blaues Conway Fahrrad vermisst, soll sich unter der Telefonnummer 0431-1601241 bei der Polizei melden.

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

Nach den Pflegekräften gehen am Dienstag nun auch die Ärzte am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein UKSH in Kiel und Lübeck in den Warnstreik. Der Marburger Bund hat dazu aufgerufen, um bei den Tarifverhandlungen mehr Druck zu machen. Die Ärzte fordern mehr Entlastung.

Heike Stüben 03.02.2020

Ginge es allein nach den Förderungszielen der Bundesregierung, würde in Kiel ab 2030 wohl eine Straßenbahn fahren: Der Bundestag in Berlin hat ein neues Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz beschlossen – wonach erhebliche Fördergelder für Schienensysteme zur Verfügung stehen, nicht aber für Busse.

Niklas Wieczorek 09.02.2020

Eigentlich ist es erfreulich, dass die Zahl der aktiven Feuerwehrangehörigen in Suchsdorf 2019 um vier auf 84 gestiegen ist. Die größte der zehn Freiwilligen Wehren im Stadtgebiet bekommt damit aber auch langsam ein Problem. „Es wird eng“, verweist Wehrführer Ralf Hartwig auf zunehmende Raumnöte.

Martin Geist 02.02.2020