Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Was geschah genau in der Bergstraße?
Kiel Was geschah genau in der Bergstraße?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 14.11.2019
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
War es eine schwere Körperverletzung? Im Discozentrum an der Bergstraße in Kiel zog sich ein 26-jähriger Mann Schnittverletzungen im Gesicht zu. Quelle: Frank Peter (Archiv)
Kiel

Am 3. November 2019 zog sich ein 26-Jähriger an der Bergstraße in Kiel mehrere Schnittverletzungen im Gesicht zu. Da er sich nicht mehr an den Vorfall gegen 4 Uhr erinnern kann, ermittelt nun die Polizei Kiel.

Zwei Varianten für die Schnittverletzung ziehen die Ermittler in Betracht: Entweder wurde eine Flasche auf seinem Kopf zerschlagen - oder er stürzte und landete in Glasscherben.

Für die Glasscherbenversion spricht derzeit die Aussage eines zwischenzeitlich ermittelten, 32 Jahre alten Tatverdächtigen. Er gab gegenüber der Polizei Kiel an, dass der 26-Jährige eine Bekannte von ihm bedrängt und geschlagen haben soll, woraufhin er diesen zu Boden geschubst habe. Dabei soll der Mann in herumliegende Glasscherben gefallen sein.

Zeugen werden gesucht - Mann könnte Sehkraft verlieren

Um Gewissheit zu erlangen, hofft die Polizei nun auf Zeugenaussagen. Personen, die sich am 3. November gegen 4 Uhr im Discozentrum an der Bergstraße in Kiel aufgehalten haben, sollen sich bei den Ermittlern des zweiten Reviers unter 0431/1601210 melden.

Wie die Polizei Kiel am Donnerstag mitteilte, ist es aus medizinischer Sicht möglich, dass der 26-jährige Mann durch die Verletzungen die Sehkraft auf seinem rechten Auge verliert.

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

Urteil im Landgericht - Lange Haft für brachiale Serienräuber

Es war die umfangreichste Raub- und Einbruchserie der letzten Jahre im Raum Kiel: Rund 30-mal hatte eine bis zu vierköpfige Bande von November 2018 bis Februar 2019 Tankstellen, Apotheken, Bäckereien und andere Geschäfte heimgesucht. Das Kieler Landgericht verhängte jetzt langjährige Haftstrafen.

Thomas Geyer 14.11.2019

Es ist die klassische Geschichte mit der guten und der schlechten Nachricht: Aktuell bereitet in Kiel-Gaarden ein eklatanter Mangel an Krippen- und Kitaplätzen Kummer, schon in einem Jahr soll die Lage allerdings wesentlich besser aussehen.

Martin Geist 14.11.2019

Wie lassen sich Fußgänger, Rad- und Autofahrer auf der Holtenauer Straße in Kiel so mischen, dass es zu einem harmonischen und für die Geschäftsleute ökonomischen Miteinander kommt? Diese Frage bestimmte die Präsentation der Einkaufsmeile durch ihre Kaufleute auf der Sitzung des Ortsbeirats.

Oliver Stenzel 14.11.2019