Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Hein Daddel als Schnuffeltuch
Kiel Hein Daddel als Schnuffeltuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 23.03.2018
Von Anne Steinmetz
THW Schnuffeltücher für die Neugeborenen im Städtischen Krankenhaus. Emma Luise und ihre Eltern Cathleen und Michael freuen sich über das Präsent aus den Händen von Hein Daddel. Quelle: sp
Anzeige
Kiel

Emma Luise, vor zwei Tagen geboren, schlief zwischen ihren Eltern Michael und Cathleen einfach weiter. Dabei waren THW-Maskottchen Hein Daddel und Zebra-Linkshänder Marko Vujin extra gekommen, um ihr das erste Hein-Daddel-Schnuffeltuch zu übergeben.

Kooperation zwischen Städtischem Krankenhaus und THW Kiel

Es ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen Städtischem Krankenhaus und THW Kiel, ab heute soll es jedes Neugeborene im Städtischen bekommen. „Wir haben beobachtet, wie viele Kinder auch von THW-Spielern hier im Städtischen geboren werden“, erzählt THW-Geschäftsführer Bastian Krussek. Deshalb habe man überlegt, eine Kooperation zu starten. Mit dem Schnuffeltuch will der Verein früh ein positives Gefühl für den THW wecken.

Anzeige

Auch Vujin ist vor wenigen Wochen zum ersten Mal Vater geworden, und seine Frau hat im Städtischen entbunden. „Dass unser Kind hier geboren ist, war die beste Entscheidung.“ Die Atmosphäre im Krankenhaus sei angenehm und familiär. „Das ist genau das, was zum THW passt.“ André Hohn, Chefarzt der Frauenklinik, ist von der Zusammenarbeit begeistert: „Wir hatten schon länger überlegt, dass wir den jungen Müttern als Erinnerung etwas mitgeben wollten.“ Das Schnuffeltuch sei da genau das Richtige.

23.03.2018
Karin Jordt 23.03.2018
Kiel Mehr Start-ups für Kiel - Gründerszene soll gestärkt werden
Martina Drexler 23.03.2018