Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Kreisverkehr gegen Kreuzungs-Chaos
Kiel Kreisverkehr gegen Kreuzungs-Chaos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 13.08.2019
Von Jennifer Ruske
Viel Konzentration am Steuer erfordert die unübersichtliche Kreuzung am Ortsausgang Friedrichsort/Ecke Fördestraße. Denn hier treffen die Fahrzeuge aus kleinen und größeren Straßen sowie Radfahrer aufeinander. Quelle: Jennifer Ruske JR
Kiel

Mit einem erneuten Antrag an die Stadt wies der Ortsbeirat Pries-Friedrichsort einmal mehr auf die Dringlichkeit des Problems hin. Unübersichtlich und verkehrsreich: So stellt sich die große Kreuzung an der Fördestraße für viele Autofahrer dar. Mit der Friedrichsorter Straße, dem Koppelsberg und der Schilkseer Straße münden drei Straßen in den Knoten an der Fördestraße, der sich vor der Ampelanlage in drei Spuren auflöst: Rechts geht es nach Schilksee, links nach Kiel und geradeaus zum Dorf Pries. Wer von der Schilkseer Straße kommt und nach Kiel will, muss also quer über die gesamte Kreuzung. Und die ist viel befahren.

Kritische Situationen nicht nur für Autofahrer

Die Friedrichsorter Straße ist zudem eine abknickende Vorfahrtstraße. Doch das werde von vielen Autofahrern, die vom Strand oder den Kleingärten über den Koppelsberg kommen, nicht immer wahrgenommen, erklärt der Ortsbeiratsvorsitzende Hans-Meinert Redlin (SPD). Kritische Situationen seien an der Tagesordnung, nicht nur unter Autofahrern, sondern häufig seien Radfahrer im Spiel. Die Autofahrer seien so darauf konzentriert, eine Lücke in dem stetigen Strom der Pkw und Lkw zu finden, dass sie querende Radfahrer nicht immer rechtzeitig wahrnehmen, sagt Redlin. „Man muss sich das Ganze nur mal ansehen, wenn an einem heißen Sommer- und Strandtag ein Gewitter aufzieht – dann geht an dem Knotenpunkt gar nichts mehr, weil alle gleichzeitig mit dem Auto vom Strand wegfahren wollen und sich vor der Ampel ein Rückstau bildet, der weit bis nach Friedrichsort hineinreicht.“ Aber auch zu „normale Zeiten“ sei die Kreuzung stark befahren und es gebe Staus, die den Abfluss der Fahrzeuge von der Fördestraße behindern.

Ein Kreisverkehr wäre eine Lösung

Der gesamte Kreuzungsbereich werde dem realen Verkehrsaufkommen nicht gerecht, kritisierte der Ortsbeirat in der Begründung seines Antrages an die Stadt Kiel, ein sicheres Verkehrskonzept – gerne einen Kreisverkehr – für das Areal zu erarbeiten. Es ist nicht das erste Mal, dass der Ortsbeirat Pries-Friedrichsort einstimmig diesen Antrag auf den Weg bringt. „Wir haben schon in mehreren Wahlperioden eine angepasste Verkehrsführung gefordert“, sagt Redlin. Bislang habe sich für die Friedrichsorter jedoch nichts verbessert. „Daher probieren wir es jetzt wieder. Denn die Problematik hat sich mit zunehmendem Verkehrsaufkommen weiter verschärft", sagt Redlin.

Mehr aus Kiel lesen Sie hier.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Wellingdorf in Kiel - Zwei tote Hunde bei Wohnungsbrand

Die Feuerwehr Kiel ist am Dienstagmorgen nach Wellingdorf ausgerückt: Gegen 8.45 Uhr fuhr ein gemischter Zug aus Haupt- und Ostwache in der Schönberger Straße vor, weil im Dachgeschoss ein Bett brannte. Als das Feuer gelöscht war, fanden die Einsatzkräfte zwei tote Hunde.

Niklas Wieczorek 13.08.2019
Kiel Stadt will durchgreifen - Räder blockieren die Reventloubrücke

Es ist ein weiteres Verbot an der Wasserkante, dessen Missachtung die Stadt Kiel zur Weißglut treibt: Wie Schilder besagen, ist das Abstellen von Fahrrädern auf der Reventloubrücke in Kiel untersagt. Weil das aber immer wieder ignoriert wird, will die Stadt jetzt durchgreifen.

Niklas Wieczorek 13.08.2019

Als 1984 die kleine Kanalfähre „Adler 1“ gebaut wurde, war sie die erste Kieler Kanalfähre mit einem speziellen Parkdeck für Fahrräder. In den vergangenen 35 Jahren hat sich das Mobilitätsverhalten der Passagiere jedoch verändert. Deshalb gibt es jetzt neue Regeln für Lastenfahrräder.

Frank Behling 12.08.2019