Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Schwerer Raub in Gaarden: Kriminalpolizei Kiel sucht nach Zeugen
Kiel

Kripo Kiel sucht nach schwerem Raub in Gaarden nach Zeugen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 06.08.2021
Von Florian Sötje
Zeugen für einen schweren Raub in Kiel-Gaarden sollen sich telefonisch bei der Polizei melden.
Zeugen für einen schweren Raub in Kiel-Gaarden sollen sich telefonisch bei der Polizei melden. Quelle: Juliane Häckermann
Anzeige
Kiel

Die Kieler Kriminalpolizei sucht nach einem schweren Raub in Gaarden nach Zeugen. In der Nacht von Sonnabend, 24. Juli, auf Sonntag, 25. Juli, kam es laut Polizei in der Elisabethstraße in Höhe der Hausnummer 44 auf dem Gehweg zu einem schweren Raub.

Opfer wird am Geldautomaten mit einem Messer bedroht

Ein 42-jähriger Kieler hob demnach nachts um 3.46 Uhr in der Elisabethstraße 44 an einem Geldautomaten Bargeld ab. Als das Geld im Ausgabeschacht lag, bemerkte er nach Angaben der Polizei, wie ein unbekannter männlicher Täter ihm drohend ein Messer an den Bauch hielt. Daraufhin habe der unbekannte Mann das Bargeld genommen. Anschließend sei er in Richtung des Vinetaplatzes geflüchtet. Die Polizei leitete sofort Fahndungsmaßnahmen ein, die aber nicht erfolgreich waren.

Täter soll zwischen 20 und 25 Jahre alt und 1,70 bis 1,78 Meter groß gewesen sein

Der männliche Täter soll nach Angaben des Raubopfers zwischen 20 und 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,78 Meter groß und von normaler Statur gewesen sein sowie südländisch ausgesehen haben. Er habe kurze, dunkle, gelockte Haare und einen Drei-Tage-Bart gehabt. Zur Tatzeit sei er mit einer kurzen, blauen oder grauen, knielangen Hose und einem hellen T-Shirt bekleidet gewesen sein.

Der Newsletter der Kieler Lokalredaktion

Einen Überblick über das, was die Menschen in der Stadt bewegt, bekommen Sie jeden Mittwoch in Ihr Postfach

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Polizei wertete nach eigener Aussage Videoaufzeichnungen von vor Ort aus. Darauf sollen mehrere unbeteiligte Passanten zu sehen sein. Die Polizei bittet daher mögliche Zeugen des Vorfalls, sich mit der Kriminalpolizei Kiel unter der Telefonnummer 0431/1603333 in Verbindung zu setzen.

Jonas Bickel 08.08.2021
Frank Behling 06.08.2021
Jördis Früchtenicht 05.08.2021