Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Von Cannabis-Öl bis Poledance
Kiel Von Cannabis-Öl bis Poledance
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 02.11.2019
Von Heike Stüben
Kork statt Leder: Ana Claudia Guedes Pinto Färber (42), eine Portugiesin, die seit 23 Jahren im brandenburgischen Fürstenwalde lebt, hat sich mit dem Import und eigener Herstellung vor drei Jahren selbstständig gemacht. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Britta Gerdes-Petersen organisiert die Messe seit 23 Jahren und stellt eine Veränderung fest. „Früher war das hier eine überschaubare Gemeinschaft, man blieb unter sich. Es ging um Esoterik. Heute sprechen wir von Spiritualität, und eine nachhaltige und bewusste Lebensweise ist zum Mainstream geworden.“

Gerade bei jungen Leute sei eine Verschiebung der Prioritäten spürbar. „Ein paar Jahrzehnte lang ging es vor allem um Karriere, Geld und Konsum. Heute steht die Work-Life-Balance an erster Stelle, viele fragen sich: Wer bin ich in dieser Welt und was hinterlasse ich meinen Nachkommen.“

Tiefenentspannung in 5600-Euro-Sessel

Die Messe zeigt, dass sich manche Menschen die Hilfe zur Lebensfreude einiges kosten lassen. Das teuerste Angebot kann direkt vor Ort ausprobiert werden: Ein Sessel, der schneller Tiefenentspannung bringt als ein Powernapping, also ein erholsamer Kurzschlaf am Tag, erklärt der Verkäufer.

Eine Besucherin nimmt interessiert Platz, bekommt über eine Brille Lichtimpulse und über die Kopfhörer Entspannungsmusik, während die Bewegungen des Sessels ihre Muskeln entspannt. Ihr Fazit: „Das ist fantastisch, leider nur zu teuer für mich.“ In der preiswertesten Ausführung kostet der Sessel 5600 Euro. Der Großteil der Kunden sind deshalb Firmen, die ihren Beschäftigten etwas gegen Verspannung und Stress anbieten wollen.

Medium verspricht Kontakt zu Verstorbenen

Nun ein paar Stände weiter das Kontrastprogramm. Frau bietet an, aus der Hand oder aus Karten zu lesen. Das Interesse der Messebesucherinnen ist überschaubar. Da ist eine andere Frau, die sich als Medium bezeichnet und mit hellseherischen Fähigkeiten wirbt, stärker frequentiert. Sie verspricht, Kunden mit verstorbenen Menschen und Tieren im Jenseits in Kontakt zu bringen.

Eine Frau, die das in Anspruch genommen hat, will anschließend aber nicht darüber sprechen, was hinter dem roten Vorhang passiert ist. Mindestens rätselhaft bleiben auch andere Angebote, die gesundheitsfördernde Wirkung und Ausgeglichenheit versprechen. Wer nachfragt, erhält freundlich ausgiebige Vorträge, in denen vieles als bewiesen in den Raum gestellt wird.

Naturmaterialien wie Kork sind gefragt

Transparent geht es hingegen an anderen Messeständen zu. Dort werden etwa Kosmetik aus Algen oder Kleidung aus ökologischer Baumwolle und Taschen, Schuhe und Accessoires aus Kork verkauft. „Wir haben eine Manufaktur in Portugal, in der wir den Kork naturbelassen verarbeiten", erzählt die gebürtige Portugiesin Ana Claudia Guedes Pinto Färber und weist darauf hin, dass der weiche Kork wasserabweisend ist, Transpiration hemmt und pflegeleicht ist und sich deshalb besonders für Schuhe eignet. Ab 80 Euro ist so ein Paar aus Handarbeit zu bekommen.

"Schädigt die Korkernte denn die Korkeichen nicht?“, fragt eine Besucherin misstrauisch. "Nein, wenn die Rinde alle zehn Jahre geschält wird, wächst sie vollständig nach. Die Bäume können dann mehr als 200 Jahre alt werden.“

Cannabis-Produkte: Was ist erlaubt? 

Besonderes Interesse bei den Messebesuchern rufen die Cannabisprodukte hervor. "Ist das denn legal?“, wird Harry Schneider immer wieder gefragt, der unter anderem Cannabidiol-Öl CBD für rund 60 Euro je 10 Milliliter anbietet. Doch die Sorge ist unbegründet, das Öl und die anderen Produkte enthalten weniger als 0,02 Prozent THC, also das psychoaktive Tetrahydrocannabinol, und sind deshalb zugelassen. Wofür die Produkte gut sind? Harry Schneider wehrt ab: "Sie werden mich nicht dazu bringen, Gesundheitsversprechen abzugeben, das darf ich nämlich nicht.“ Ein Satz, der auch an anderen Ständen immer wieder zu hören ist.

Ein paar Stände weiter geht es aber auch um Cannabis-Öl mit bis zu 20 Prozent THC. Verkauft werden darf solch ein psychoaktives Wirkstoff in Deutschland nur als zugelassenes Arzneimittel auf Rezept. "Deshalb informieren wir hier nur über unsere Produkte, die wir in Holland legal herstellen und vertreiben“, erklärt die Frau an dem Stand.

Poledance - Fitness an der Stange 

Währenddessen ziehen auf der Empore einige Frauen bewundernde Blicke auf sich. Sie demonstrieren Poledance, eine Sportart, bei der an einer Stange nach einer bestimmten Choreografie Figuren „getanzt“ werden – sieht leicht aus, erfordert aber Körperspannung und -beherrschung. "Das ist ein echtes Ganzkörper-Training. Das Schöne ist aber, dass man ohne jede Voraussetzung mit diesem Sport anfangen kann und relativ schnell Erfolgserlebnisse hat“, sagt Stefanie Meyer, die früher Standard getanzt hat und dann im Poledance ihren Lieblingssport entdeckt hat.

Mehr aus Kiel lesen Sie hier

Klicken Sie hier für weitere Fotos von der Lebensfreude-Messe in Kiel. 

Das erste Auto, das Walter Wiczorkowski in seinem Leben gesehen hat, war das Cabrio des Prinzen Heinrich von Preußen, der auf Gut Hemmelmark lebte. Ganz in der Nähe ist der Senior aufgewachsen, der heute am 2. November 2019 in Kiel seinen 100. Geburtstag feiert.

Annette Göder 02.11.2019

Konstantin G. (24) aus Kiel zog in den Krieg, um die kurdischen Kämpfer zu unterstützen. Er kehrte nicht zurück. Nun sprechen die Eltern über ihren Sohn, der vom Landwirt zum Soldaten wurde.

Niklas Wieczorek 02.11.2019
Vor Primark-Eröffnung - So sieht's im Schnäppchen-Tempel aus

Ein paar Damen-Stiefeletten für sieben Euro, ein T-Shirt für drei, eine Denim-Jeans für 23 Euro: Schnäppchenjäger haben ab Mittwoch (6. November) ein neues Revier, wenn Primark am Bootshafen seine Kiel-Filiale zum ersten Mal öffnet. KN-online durfte sich dort jetzt schon mal umschauen.

Jürgen Küppers 02.11.2019