Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel So verlief die Demo der Landwirte am 17.01.2020 in Kiel
Kiel So verlief die Demo der Landwirte am 17.01.2020 in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 17.01.2020
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Traktoren stehen nach einer Sternfahrt auf den Exerzierplatz mit Schildern wie "Bauernprotest" und "Hört UNS bitte zu, WIR waren auch freitags in der Schule!". Quelle: Marc R. Hofmann
Kiel

Erneut haben Landwirte aus Schleswig-Holstein mit einer Protestfahrt auf ihre Situation aufmerksam gemacht. Ziel war der Exerzierplatz in der Innenstadt von Kiel, auf dem am Freitag, 17. Januar 2020, von 11 bis 13 Uhr eine Kundgebung angekündigt war. Rund 800 Traktoren und 1000 Landwirte zählte die Polizei.

Hier zeigen wir Ihnen Bilder von Sprüchen, die Landwirte an ihren Traktoren befestigt hatten.

Wir berichteten im Liveblog von der Bauern-Demo und von der Lage auf den Straßen.

Hier zeigen wir Ihnen Bilder von der Bauerndemo in Kiel

Liveblog zur Bauern-Demo in Kiel

  • 17.01.20 13:41
    +++ Ein Video von der Demonstration +++


  • 17.01.20 12:57
    +++ Ende des Liveblogs +++

    Wir beenden an dieser Stelle den Liveblog und bedanken uns fürs Mitlesen.
  • 17.01.20 12:50
    +++ Fotostrecke +++

    Hier zeigen wir Ihnen die originellsten Plakate der Landwirte.
  • 17.01.20 12:48
    +++ Landwirtschaftsminister war in Berlin +++

    Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) twitterte aus Berlin, auf der Grünen Woche gehe es um die Zukunft der Landwirtschaft. „Das ewige „Weiter so“ hat die Landwirtschaft in die Sackgasse getrieben. Wenn wir die Zukunft der Betriebe hier sichern wollen, dann brauchen wir eine krasse Kehrtwende bei der Frage, wie und vor allem welche Art von Landwirtschaft gefördert werden soll.“

  • 17.01.20 12:06
    +++ Alles friedlich gelaufen. Abreise beginnt +++

    Aus Sicht der Polizei ist die Bauerndemo in Kiel problemlos verlaufen, sagte Torge Stelck von der Landespolizei. “Keine Unfälle, keine größeren Störungen.” Allerdings habe es stärkere Verkehrsbehinderungen heute Morgen beim Anmarsch der Treckerkonvois gegeben. Auch wenn die Trecker jetzt wieder abreisen rechnet die Polizei mit Behinderungen in der Innenstadt und auf der B76.
  • 17.01.20 11:55
    +++ Aufbruchstimmung +++

    Demnächst brechen die Landwirte wieder zu ihren Höfen in Schleswig-Holstein auf. Dann kann es erneut zu Verkehrsbehinderungen kommen.
  • 17.01.20 11:32
    +++ Junge Bauern sind verzweifelt +++

    Marius Jacobsen (27) führt den einzigen Milchviehbetrieb in Mielkendorf bei Kiel. Auf der Demo schildert er seine Probleme.
  • 17.01.20 11:30
    +++ Weitere Traktoren parken an der Kaistraße +++

    Während der Wilhelmplatz verwaist ist, parken etliche Traktoren an der Kaistraße.

    Die Schlange reicht vom Bootshafen bis hinter den Hauptbahnhof.
  • 17.01.20 11:17
    +++ Keine Traktoren auf dem Wilhelmplatz +++

    Der Wilhelmplatz war für Traktoren reserviert. Doch kein einziger parkt dort.
  • 17.01.20 11:11
    +++ Die Demo bei Twitter +++
  • 17.01.20 11:01
    +++ Blick von oben +++

    Exerzierplatz voller Traktoren.
  • 17.01.20 10:45
    +++ "Wir erzeugen Euer Essen" +++

    Landwirt Timm Rohwer hatte seinen Traktor mit Plakaten auf die Demo vorbereitet. „Ihr dürft es nie vergessen, wir erzeugen Euer Essen“ ging an die Adresse der Verbraucher und Politiker.

    Der 47-jährige Landwirt Timm Rohwer schätzt an der Bewegung „Land schafft Verbindungen“, dass Berufskollegen endlich wieder zusammenstehen. Er geht wegen des Gefälles im Produktionsstandards von in Deutschland und im Ausland produzierten Fleischs auf die Straße: „Wir sind in Deutschland zu höheren und kostenintensiven Standards verpflichtet.“ Die Politik lasse Importe zu, die zu weitaus schlechteren Standards günstig produziert und in Deutschland verkauft werden. „Das ist Marktverzerrung.“
  • 17.01.20 10:44
    +++ Gefährliche Situation auf der L318 +++

    Markus Kühl hatte die Sternfahrt-Teilnehmer vor der Sternfahrt eingenordet: „Bei einer Panne rechts ‘ranfahren. Im Konvoi dicht aufschließen, wie bei der Maisernte.“ Auf der L 318 kam es zu einer gefährlichen Situation, die ein Autofahrer auslöste: Er hatte seinen Pkw auf der Landesstraße zum Stehen gebracht, damit Linksabbieger in Richtung Rumohr abbiegen konnten. Hinter dem Pkw kam der Konvoi zum Stehen.
    Nach Rücksprache mit Reimer Tödt von der Polizei Nortorf, die mit drei Fahrzeugen und zwei Motorrädern den Konvoi begleitete, nahmen die Demonstranten Rücksicht auf den Bahnverkehr in Felde. Um die Züge nicht auszubremsen, legte der Konvoi Tempo vor. Statt der geplanten zehn Kilometer pro Stunde rollten die Trecker mit 25 bis 30 Kilometer pro Stunde Richtung Kiel.
    Das Abrollgeräusch der riesigen Landmaschinen-Pneus ging dem Konvoi hunderte Meter über Land voraus.
  • 17.01.20 10:33
    +++ Erweiterte Parkflächen +++

    Während die Landwirte auf dem sonnenbeschienenen Exerzierplatz demonstrieren, dürfen ihre stehen Trecker ausnahmsweise auch mal in Vierereihe auf der Straße parken - gesichert durch die Polizei
  • 17.01.20 10:32
    +++ Der Landhandel solidiert sich mit den Bauern +++

    Frank Matthießen ist aus Schilsdorf nicht mit dem Trecker, sondern mit dem LKW nach Kiel gekommen. Er arbeitet im Landhandel und unterstützt die Bauern.
Tickaroo Liveblog Software

Wird der Liveblog bei Ihnen nicht richtig dargestellt, dann klicken Sie hier.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch:

Mehr aus Kiel lesen Sie hier.

Das von der evangelischen Kirche initiierte Bündnis „Gemeinsam retten – United4Rescue“ hat in Kiel das Interesse am ausrangierten Forschungsschiff „Poseidon“ bekräftigt – um es Sea-Watch zur Flüchtlingsrettung im Mittelmeer zu übergeben. Die beiden Vereinsvorsitzenden gingen schon mal an Bord.

Niklas Wieczorek 20.01.2020

Landesligist TSV Kronshagen rüstet für den Saisonendspurt auf. Vom Oberligisten TSV Bordesholm kommt Lauritz Molt zum TSVK. „Lauritz ist ein junger, dynamischer Spieler, der unsere Defensive verstärken wird.", sagte TSVK-Coach Nadeem Hussain.

Reinhard Gusner 16.01.2020
Kiel Wiederwahl im Kieler Rat Treutel und Stöcken bleiben im Amt

Mit mehr Stimmen als nur denen der rot-grün-gelben Mehrheitskooperation hat die Kieler Ratsversammlung am Donnerstagabend die Stadträte Renate Treutel (Grüne) und Gerwin Stöcken (SPD) wiedergewählt. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer hatte sich besonders für seine beiden Weggefährten ins Zeug gelegt.

Michael Kluth 16.01.2020