Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Blindgänger an der FH Kiel ist entschärft
Kiel Blindgänger an der FH Kiel ist entschärft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 18.12.2018
Während von der Bombe nur noch Einzelteile übrig sind, läuft der Verkehr im Ostuferhafen wieder an. Quelle: Niklas Wieczorek
Anzeige
Kiel

Die amerikanische 250-Kilo-Bombe wurde in Neumühlen-Dietrichsdorf in der Nähe der Fachhochschule Kiel gefunden.

Wir halten Sie im Liveticker auf dem Laufenden

  • 18.12.18 14:25
    +++ Ende des Liveblogs +++

    Wir schließen an dieser Stelle die Berichterstattung ab. Vielen Dank fürs Lesen.
  • 18.12.18 14:11
    +++ Abschließende Frage +++

    Gab es Probleme bei der Entschärfung, Georg Ocklenburg?
  • 18.12.18 13:40
    +++ Überbleibsel +++

    Während von der Bombe nur noch Einzelteile übrig sind, läuft der Verkehr im Ostuferhafen wieder an.
  • 18.12.18 13:27
    +++ „Sehr zufrieden“ +++

    Die Einsatzkräfte sind „sehr zufrieden“, sagt Polizeisprecher Oliver Pohl. „Es lief alles problemlos.“ Kampfmittelräumer Georg Ocklenburg spricht von „normalem Geschäft“. Doch die Sprengkraft wäre gewaltig gewesen.
  • 18.12.18 13:23
    +++ Bombe aufgebahrt +++

    Im Baufeld liegt der Blindgänger nach dem Einsatz – die Kräfte sind beeindruckt.
  • 18.12.18 13:08
    +++ Bombe entschärft +++

    Der Kampfmittelräumdienst war erfolgreich: Die 250-Kilo-Bombe ist unschädlich gemacht.
  • 18.12.18 12:53
    +++ Einsatzleitung der Wasserschutzpolizei +++

    Da die Bombe im Hafengebiet liegt, leitet heute Wasserschutzpolizei-Revierleiter Ingo Berger den Einsatz. 50 Kräfte der Polizei sind insgesamt vor Ort.
  • 18.12.18 12:31
    +++ Auftakt zur Entschärfung +++

    Das Sperrgebiet ist frei, auch Christoph Cassel vom Ordnungsamt sieht einen „entspannten Einsatz“. Und von der Unterkunft beobachtete er gerade eine rote Rakete: Damit signalisieren die Kampfmittelräumer den Auftakt zur Entschärfung.
  • 18.12.18 12:28
    +++ Routine bei Angelika Roszka +++

    Sie hat schon etliche Entschärfungen miterlebt – und muss auch heute wieder mit Hund „Pauli“ aus der Wohnung und in die Unterkunft. „Ich finde das gar nicht lustig“, sagt sie. Zumal sie eigens Urlaub nehmen musste.
  • 18.12.18 12:11
    +++ Entspannung in der Notunterkunft +++

    Die Unterkunft an der Andreas-Gayk-Schule ist zwar gut besetzt, wird aber eher spärlich genutzt: Zwei Anwohner sind vor Ort.
  • 18.12.18 11:59
    +++ Bombe im Blick +++

    KN-Fotograf Thomas Eisenkrätzer hat den Bombenfundort im Fokus.
  • 18.12.18 11:52
    +++ Einsatz läuft gut an +++

    „Wir funken hier ganz eifrig“, sagt Polizeisprecher Oliver Pohl – aber bisher liefe der Einsatz gut an: Es seien keine Probleme aufgefallen, aber genaue Erkenntnisse, ob sich noch Menschen im Sperrgebiet befinden, gebe es nicht.
  • 18.12.18 11:44
    +++ Raus aus dem Sperrgebiet +++

    Die Polizei informiert per Lautsprecherdurchsage.
  • 18.12.18 11:32
    +++ Einblick aufs Gelände +++

    Der Ostuferhafen leert sich langsam: Das Zelt der Entschärfer ist von außen sichtbar – in absehbarer Zeit werden sie mit ihrer Arbeit beginnen.
  • 18.12.18 11:23
    +++ Lkw müssen abdrehen +++

    Die Informationen zur Entschärfung haben nicht alle Lastwagenfahrer erreicht: Sie müssen noch vor der FH wieder abdrehen.
Tickaroo Live Blog Software

Von KN-online

Niklas Wieczorek 18.12.2018
Kristian Blasel 18.12.2018
Michael Kluth 18.12.2018