Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Spektakulärer Einbruch in die Förde Sparkasse
Kiel Spektakulärer Einbruch in die Förde Sparkasse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 07.03.2017
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Die Filiale der Förde Sparkassen am Lorentzendamm in Kiel. Quelle: Volker Rebehn (Archiv)
Kiel

Die Höhe der Beute ist noch unklar. Offiziell dürfen in den Schließfächern ausschließlich Sparbücher gelagert werden. Nach Informationen von KN-online wurden dort aber auch Schmuck und größere Mengen Bargeld deponiert. „Es könnten 200 Kunden betroffen sein“, sagte Sparkassensprecher André Santen. So viele seien nämlich vermietet gewesen. Die Sparkasse informiert seit Montagmorgen die betroffenen Kunden telefonisch und per Brief. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Es handle es sich um kleine, wenige Zentimeter flache Schließfächer, die eigentlich nur zum Aufbewahren von Sparbüchern gedacht seien. Allerdings bewahrten manche Kunden in diesen Fächern auch Wertgegenstände auf. Dies sei vertraglich nicht vorgesehen, sagte der Sprecher. Gestohlene Sparbücher seien daher versichert, aber nicht Wertgegenstände. Ein Novum ist das Plündern von Schließfächern nicht. „So etwas hat es schon mehrfach bei verschiedenen Geldinstituten gegeben“, sagte der Sprecher der Förde Sparkasse.

Insgesamt 1200 Sparbuch-Schließfächer gibt es demnach in der Sparkassen-Zentrale. Hinzu kämen in einem anderen Bereich besonders gesicherte Schrankschließfächer für Wertsachen. Diese Fächer seien nicht betroffen, erläuterte der Sparkassen-Sprecher.

Das Risiko, mit gestohlenen Sparbüchern Geld abzuheben, hält er für gering. „Wir haben alle Filialen angewiesen, nur noch gegen Vorlage eines Ausweises Geld von Sparbüchern auszuzahlen.“ Normalerweise sei dies erst bei Beträgen über 2000 Euro notwendig, aber jetzt habe man die Grenze auf Null gesetzt. „Bereits am Montagvormittag haben wir versucht, alle betroffenen Kunden telefonisch zu erreichen - und haben Ihnen zudem einen Brief geschrieben“, sagte der Sprecher.

Auf Bildern einer Überwachungskamera ist laut Polizei um 2.30 Uhr am Montagmorgen ein Mensch zu sehen. Ob mehrere Täter den Einbruch verübten, war nach Polizeiangaben zunächst unklar.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Kabelschaden hat Montagfrüh zu einem Stromausfall in Kroog geführt. Betroffen waren 30 Haushalte an der Berchtesgadener Straße. Erst gegen Mitternacht war der Schaden endgültig behoben.

KN-online (Kieler Nachrichten) 07.03.2017
Kiel Polizei sucht Zeugen - Raubüberfall im Händelweg

Ein 33 Jahre alter Mann soll nach Polizeiangaben am Montag gegen 5.15 Uhr im Händelweg in Pries von zwei unbekannten Männern überfallen worden sein. Mit ihrer Beute konnten die Täter unerkannt entkommen.

KN-online (Kieler Nachrichten) 07.03.2017
Kiel Hilfe beim Entsorgen - Klar Schiff mit dem Aufräum-Coach

„Das hier ist mehr als privat, das ist intim“, sagt Romana Klein zur Begrüßung und muss selbst über diesen Ausspruch lachen. Die 49-Jährige hat sich heute einen Aufräum-Coach ins Haus geholt.

Kristiane Backheuer 07.03.2017