Geld bleibt in Schleswig-Holstein - Marine spielte für Flutopfer – KN - Kieler Nachrichten
Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Marine spielte für Flutopfer
Kiel Marine spielte für Flutopfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 29.06.2013
Von Frank Behling
Das Konzert an Bord unter dem Motto „Marine für Kiel“ ist inzwischen eine feste Größe im Kieler-Woche-Programm im Marinestützpunkt. Quelle: Behling
Anzeige
Kiel

Das Marinemusikkorps Ostsee spannte diesmal wieder einen weiten Bogen. Von Filmmelodien aus der Star Wars-Trilogie über James Bond, karibischen Klängen und Seemannsliedern bis hin zu klassischen Marinemärschen hatten die Marinemusiker in dem zweistündigen Konzert ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Fregattenkapitän Friedrich Szepansky und seine Musiker hatten dabei auch das Wetter auf ihrer Seite. Beim Konzert ließ sich sogar die sonst recht seltene  Sonne blicken. Das Benefiz-Konzert sollte eigentlich einen Spendenerlös  für Unicef einspielen. Angesichts der enormen Schäden durch die Flutkatastrophe an der Elbe habe man sich diesmal umentschieden.

Anzeige

„Das Geld ist für die Menschen in Schleswig-Holstein bestimmt, die alles verloren haben. Wir werden es persönlich dorthin bringen“, sagte Szepansky. Der Aufruf zeigte Wirkung. Bei dem Konzert wurden unter den Gästen 1350 Euro gesammelt. Das war der höchste Betrag, der bislang bei einem Konzert an Bord zusammen kam.