Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Kulturmeilenfest greift nach den Sternen
Kiel Kulturmeilenfest greift nach den Sternen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 27.09.2019
Von Karina Dreyer
Zum Kulturmeilenfest rund ums Maritime Viertel Kiel stellt Florian Pieper seine Astro-Bilder aus, wie hier vom Orion-Nebel und Rosetten-Nebel (rechts), auf dem Foto mit den Veranstaltern (von links) Peter Mattsson, Ingrid Lietzow und Kirsten Borm vom Maritimen Viertel Kiel. Quelle: Karina Dreyer
Kiel

Bereits am Sonnabend wird um 16 Uhr eine Ausstellung mit Astrofotografien von Florian Pieper in der Technischen Marineschule eröffnet. Mit einem Gottesdienst in der Petruskirche zum Thema „Navigation in Raum und Zeit“ startet das Kulturmeilenfest um 10.30 Uhr. Von dort aus gibt es viel zu entdecken: Im Flandernbunker wird die Ausstellung „In Frieden und Freiheit“ von Enno-Ilka Uhde eröffnet. Im Anschluss daran beginnt um 11 Uhr das „Café International“ mit Life-Musik aller Kulturen und Nationen, kreativen Aktionen und mitgebrachtem Picknick. Nur einen Katzensprung entfernt lädt der Kunstverein Haus8 im Anscharpark zu einer Ausstellung der deutsch-dänischen Künstlergruppe „Der bewegte Koffer“.

Blick in die Ferne

In der Maschinenhalle 1 der ehemaligen Technischen Marineschule in der Arkonastraße gibt es neben der Schleusenausstellung mit Modellen von historischen Gebäuden aus Kiel auch einen Blick in die Ferne. Der Fotograf Florian Pieper zeigt darin „verborgene Schönheiten in den Tiefen des Weltalls“. Der 32-jährige Steinmetz rückt mit großen Teleskopen und einer gekühlten Schwarz-Weiß-Astrokamera die unendlichen Weiten ins rechte Licht. Ein bis 15 Stunden dauern seine Langzeitbelichtungen, darunter auch Bilder vom Orion- und Rosettennebel. Die Ausstellung ist bis zum 27. Oktober jeweils am Wochenende von 11 bis 17 Uhr zu sehen.

Alles dreht sich um die Sterne

Auch am Wiker Balkon dreht sich alles um die Sterne. Das Astro-Team Kiel bietet die Möglichkeit, die Sonne zu beobachten. Im Maschinenmuseum können historischen Maschinen und Anlagen unter die Lupe genommen werden. Eine Atempause sei den Besuchern auf der Schleusenplattform mit Blick auf große Pötte und den Kanal gegönnt. Der kleinste Kreuzfahrer, die „Adler I“, wird vom Theater-Museum „geentert“. Große und kleine Seebären kommen voll auf ihre Kosten und auch auf die andere Seite, nach Holtenau. Historische Postkarten sind bei der Fleischerei Mogensen zu sehen. Die Cafés und Restaurants am Tiessenkai laden zum Verweilen ein, die Kieler Meeresfarm verkauft Muscheln. Die „Pontylus“ fährt mit Gästen direkt zur Muschelfarm. Zudem ist der Leuchtturm Holtenau geöffnet. 

Das Offene Atelier ist neu im Programm

Neu im Programm des Kulturmeilenfestes ist das Offene Atelier auf dem MFG-5-Gelände, wo sich jeder von seiner kreativen Seite zeigen kann. In der Halle 91 Kinder ist die Ausstellung „Kinderbotschaften“ zu sehen. Und es gibt in diesem Jahr auf dem Kulturmeilenfest ein „rollendes Antiquariat“ mit maritimen Büchern.

Mehr aus Kiel lesen Sie hier.

Für den derzeit von Holstein Kiel an den Drittligisten Chemnitzer FC ausgeliehenen Noah Awuku konnte Fußball-Verbandsligist FC Kilia Kiel eine Ausbildungsvergütung bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) geltend machen, da Awuku in der Vorsaison Zweitligaluft im Trikot der Störche geschnuppert hat.

Jan-Claas Harder 27.09.2019

Nach drei Niederlagen in Folge ist der SVE Comet Kiel in der Fußball-Landesliga Holstein auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Im bevorstehenden Heimspiel gegen den SV Eichede II (Sonnabend, 14 Uhr) will der Aufsteiger nun wieder den Weg zurück in die Erfolgsspur finden.

Michael Felke 27.09.2019

Verkehrsteilnehmer in Elmschenhagen müssen mit Einschränkungen rechnen. Das Tiefbauamt asphaltiert den östlichen Teil des Tiroler Rings zwischen Wiener Allee und Salzburger Straße. Für die Vorbereitung musste in dieser Woche bereits der Verkehr an der wandernden Baustelle vorbeigeführt werden.

KN-online (Kieler Nachrichten) 27.09.2019