Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Viertklässler mit vielfältigen Fragen
Kiel Viertklässler mit vielfältigen Fragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 24.03.2019
Die Viertklässler der 4a an der Johanna-Mestorf-Schule und Klassenlehrerin Nora Linder (links) hatten mit KN-Volontärin Jördis Früchtenicht (rechts) viel zu besprechen. Quelle: Sven Janssen
Kiel

Volontärin Jördis Früchtenicht kommt im Rahmen von MiSch in die 4a, 4b und 4c, um mit den Kindern über Journalismus und Zeitung zu sprechen. Das Projekt, das Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung in Kooperation mit der Förde Sparkasse und der Sparkasse Südholstein anbieten, soll Lese- und Medienkompetenz fördern.

MiSch finden die Schüler gut

Von Mitte Februar bis Mitte März bekamen die teilnehmenden Klassen täglich die KN oder die SZ in die Schule geliefert. Bei den Kindern kommt das Projekt gut an. „In der Zeitung stehen spannende Sachen. Außerdem haben Oma und Opa immer eine Zeitung vor der Nase. Jetzt habe ich auch ein Gefühl dafür“, erzählt Alissa aus der 4a von ihren Erfahrungen mit MiSch. Vinzent aus der 4b sagt: „Ich habe mehr Informationen aus Schleswig-Holstein und außerdem einen Eindruck, was in die Zeitung reinkommt.“

Doch auch wenn die Schüler sich in den vergangenen Wochen intensiv mit dem Thema Zeitung beschäftigt haben und ihnen keiner mehr erklären muss, was ein Ressort oder ein Zeitungsbuch ist, wollen die Kinder noch einiges wissen.

Polizei, Themenplanung und Berühmtheiten in und um Kiel

In der 4a drehen sich die Fragen um gefährliche Situationen, Polizeithemen und regelrechte Undercover-Arbeit. „Hast Du Dich schon einmal irgendwo reingeschlichen?“, will etwa Mika wissen. Nein, das nicht. Auch ist das normalerweise nicht notwendig.

In der 4c wollen die Schüler wissen, was in der morgendlichen Redaktionskonferenz besprochen wird. Die Frage ist schnell beantwortet: Die Themen, die wichtig sind oder es werden. Bei überraschenden Ereignissen kann es aber auch vorkommen, dass die vormittägliche Planung nachmittags noch einmal geändert wird.

Und auch die 4b hat noch einige Fragen mitgebracht. So will Dalicia wissen, ob der Besuch aus der Tageszeitungsredaktion mit berühmten Menschen gesprochen hat. Sicherlich war bereits die eine oder andere bekannte Person dabei. Allerdings eher aus der Politik, weniger aus den Bereichen Kultur oder Sport.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Von Jördis Merle Früchtenicht

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem ungeliebten Bauzaun, der seit 2016 an der Kiellinie und am Berthold-Beitz-Ufer steht, müssen die Kieler und ihre Gäste noch mindestens bis 2021 leben. Das teilt die Kieler Bauverwaltung mit.

Michael Kluth 24.03.2019
Kiel EU-Urheberrechtreform - Tausende demonstrieren in Kiel

Nein zum Uploadfilter! Mehrere tausend Menschen haben am Sonnabend in Kiel gegen die EU-Urheberrechtsreform protestiert. Die Demonstranten beklagen einen Einschnitt bei der Meinungsfreiheit und kritisieren das Vorgehen der Europäischen Union als undemokratisch.

Steffen Müller 24.03.2019

Das Land sieht in Sachen Küstenschutz an der Steilküste Schilksee keinen Handlungsbedarf. Das war, wie berichtet, das Ergebnis der Infoveranstaltung mit Experten im Februar. Der Ortsbeirat Schilksee will sich damit aber nicht zufrieden geben.

Petra Krause 24.03.2019