Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Gartenarbeit mit Lupe und Mikroskop
Kiel Gartenarbeit mit Lupe und Mikroskop
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 25.11.2014
Von Thomas Lange
Blütenstaub sieht unter dem Mikroskop aus wie eine Weltkarte.
Blütenstaub sieht unter dem Mikroskop aus wie eine Weltkarte. Quelle: Erich Lüthje
Anzeige
Kiel

Was auf den ersten Blick aussieht wie eine Weltkarte, ist in Wirklichkeit der unter dem Mikroskop vergrößerte Blütenstaub einer Pflanze. Über Gartenarbeit nicht etwa mit Spaten oder Rechen, sondern mit Lupe und Mikroskop berichtet heute Dr. Erich Lüthje. Der Fachmann für mikroskopische Fotoreisen in die Flora und Fauna stellt auf Einladung der Volkshochschule Kronshagen die Lebewesen aus den heimischen Gärten vor, wie sie bisher kaum jemand gesehen hat – eben aus dem Blickwinkel durch Lupe und Mikroskop. Zu sehen sind beispielsweise die fleißigen Humuswerker im Boden, gezeigt wird, wie evolutive Erinnerungen bei Leberblümchen und Winterling wachgerufen werden und was Weiderich und Königskerze zu Spezialitätenrestaurants für Bienen machen. Schließlich enthüllen die extremen Vergrößerungsobjektive die unvermuteten Schönheiten der Unkräuter. Mit bizarren Bildern will Lüthje sein Publikum in eine mit bloßem Auge nicht erkennbare, geheimnisvolle Welt des eigenen Gartens entführen. Foto Lüthje

25. November, 19 Uhr: Bürgerhaus Kronshagen, Kopperpahler Allee 69. Eintritt 5 Euro/erm. 3 Euro. Infos Tel. 0431/24850-280 und  www.kronshagen.de