Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Prüner Schlag wurde geräumt
Kiel Prüner Schlag wurde geräumt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 29.05.2017
Von Niklas Wieczorek
Mit mehreren Wagen fuhr die Polizei am Montagvormittag am Möbel-Kraft-Gelände vor und leitete die Räumung ein. Quelle: Niklas Wieczorek
Kiel

Um zehn Uhr begann die Räumungsaktion: Die Polizei begleitete die Gerichtsvollzieherin zum Gelände am Hasseldieksdammer Weg. Diverse Mannschafts- und Streifenwagen brachten etwa 50 Beamte zum besetzten Platz der Gruppe "Schlagloch". Die Mitglieder räumten zu dem Zeitpunkt bereits ihre Utensilien zusammen.

Die rechtliche Lage war ihnen klar, sie mussten weg. "Wir wussten, dass es hier ausgereizt ist", sagte eine Bewohnerin - während um sie herum immer mehr Unterstützer eintrafen, die das Gelände nach und nach aufräumten.

Die Räumung lief entspannt ab

Die Atmosphäre war ruhig: Polizisten und Besetzer standen sich zwar gegenüber, dabei blieb es aber auch. "Das lief alles ganz friedlich ab", sagte Oliver Pohl von der Polizei in Kiel. Ralph Göttsche von Möbel Kraft sagte dazu: "Die Besetzer sind immer gut informiert gewesen." Gespräche fanden schließlich darüber statt, wie die großen Wagen ohne Antrieb das Gelände verlassen sollten. Als ein Unimog eintraf, wurde aber auch diese letzte Herausforderung bewältigt. Fakten seien jetzt geschaffen, sagte Möbel-Kraft-Vertreter Göttsche zum Ende der Arbeiten gegen 13 Uhr. Die Besetzer hoffen durch den friedlichen Abzug weiterhin Gespräche mit der Stadt ermöglicht zu haben - schließlich sind sie noch immer auf der Suche nach einem Wagenplatz.

Kiel Zeugenaufruf in Kiel Pizzaservice-Räuber gesucht

Am 13. März 2017 überfielen drei maskierte Täter einen Pizzaservice in der Röntgenstraße 5 in Kiel. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

29.05.2017

Trotz des historischen Aufstiegs von Holstein Kiel in die 2. Liga hat der Rasen im Holstein-Stadion kaum Schaden bei der Aufstiegsfeier davongetragen. Und selbst wenn, dann gäbe es immer noch Ingo Rumpf. Der 57-jährige Garten- und Landschaftsbauer kümmert sich um das Grün der Störche.

Niklas Wieczorek 30.05.2017

Für die Abonnenten der Kieler Nachrichten gibt es jetzt ein neues kostenloses Vorteilsprogramm: AboPlus. Damit wird das bisherige Programm KN life! erweitert und verbessert.

Kristiane Backheuer 29.05.2017