Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Ganz abgeklärt: Achtjähriger ruft Rettungskräfte herbei
Kiel Ganz abgeklärt: Achtjähriger ruft Rettungskräfte herbei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 02.01.2019
Der achtjährige Kieler wählte am Mittwochvormittag den Notruf und schilderte dem Leitstellendisponenten, dass seine Mutter "nicht erweckbar" wäre. Quelle: Thomas Eisenkrätzer (Archiv)
Kiel

Der achtjährige Kieler wählte am Mittwochvormittag den Notruf und schilderte dem Leitstellendisponenten, dass seine Mutter "nicht erweckbar" wäre. Das teilte die Feuerwehr am Nachmittag mit. "Der alarmierte Rettungsdienst wurde vor Ort von dem Jungen eingewiesen und dezidiert über den Gesundheitszustand seiner Mutter und nähere Begleitumstände informiert", heißt es. "Während der gesamten Zeit vom Absetzen des Notrufes bis zum Eintreffen des Notarztes behielt der Achtjährige die Ruhe und kümmerte sich darüber hinaus um seine Schwester."

Die Ruhe und die Umsicht mit der der Junge agierte, seien bemerkenswert und vorbildlich, so die Feuerwehr Kiel. Man sprach ihm anerkennend eine Einladung in die Leitstelle aus, heißt es abschließend.

Von RND/pat

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einem Streit um Fahrradbeleuchtung am Neujahrsmorgen hat ein 29-Jähriger in Kiel-Gaarden plötzlich eine Pistole gezogen. Seine Kontrahenten überwältigten ihn, die Pistole stellte sich als Schreckschusswaffe heraus. Die Polizei nahm den stark Betrunkenen fest und leitete Ermittlungen ein.

Niklas Wieczorek 02.01.2019
Kiel Ausgezeichnetes Projekt - Kieler Musik soll die Seele streicheln

Manche Liedzeile trifft direkt ins Herz, weil sie an eine persönliche Situation erinnert. Das gilt umso mehr für ein eigenes, individuelles Lied, dachten sich Songwriter Mark Smith und der Kieler Empathie-Coach Sven Jessen, die mit ihrem Projekt bei den German Songwriting Awards abräumten.

Karina Dreyer 02.01.2019

Lichterzauber an der Hörn. KN-Fotograf Frank Peter wählte den Bereich zwischen Germaniahafen und Norwegenkai für das erste Foto des Jahres 2019. Die Messtation in der Bahnhofstraße Kiel verzeichnete ab Mitternacht Höchstwerte. So stieg der Wert für Feinstaub auf 150 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft.

02.01.2019