Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Gerüchte um Primark in Kiel
Kiel Gerüchte um Primark in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 15.03.2017
Von Martina Drexler
Kommt Primark nach Kiel? Das irische Textilunternehmen äußert sich noch nicht öffentlich dazu. Quelle: imago stock&people
Kiel

Seit Monaten ist es ein offenes Geheimnis, dass Primark in das neue Geschäftshaus ziehen soll, das nach dem Abriss des früheren Woolworth-Gebäudes an der Andreas-Gayk-Straße in Kiel entsteht.

Primark in Kiel: Kein Dementi, keine Bestätigung

Doch die Investoren der Duisburger Projektentwickler Fokus Development schweigen weiterhin zu dem Gerücht, dementieren es aber auch nicht. Man habe eine Vertraulichkeitsvereinbarung unterzeichnet, erklärte Andrej Pomtow von Fokus Development.

Seit Ende Juni 2015 steht das ehemalige Woolworth-Gebäude leer. Noch im März beginnt, wie berichtet, der Abriss, um dann den Neubau nach den Entwürfen des Büros Wegener Architekten aus Neustadt i. H. zu errichten. „Wir wollten das Gebäude an die bestehende Substanz anpassen“, so Pomtow. Schon jetzt sei das Geschäftshaus vollständig vermietet.

Seine 80-jährige Schwiegermutter wollte am Sonnabend ein 58-Jähriger in Kiel töten. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich das versuchte Tötungsdelikt bereits am Sonnabend in einem Altenheim in der Saarbrückenstraße.

KN-online (Kieler Nachrichten) 15.03.2017

Die Kriminalpolizei Kiel ermittelt in einem Tötungsdelikt: Nachdem eine Frau stark blutend in der Johannisburger Straße in Neumühlen-Dietrichsdorf aufgefunden wurde, starb sie wenig später. Ihr 40-jähriger Ehemann wurde als Tatverdächtiger vorläufig festgenommen.

KN-online (Kieler Nachrichten) 16.03.2017

Die Stena Line feiert in diesem Jahr das 50-jährige Bestehen der Fährlinie Kiel-Göteborg. Als sichtbares Zeichen bekommen die beiden Fähren "Stena Scandinvaica" und "Stena Germanica" in diesem Sommer eine Schornsteinmarke.

Frank Behling 15.03.2017