Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Sechs Jahre Haft für Totschlag gefordert
Kiel Sechs Jahre Haft für Totschlag gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 15.03.2018
Foto: Die Staatsanwaltschaft forderte sechs Jahre Haft wegen Totschlags.
Die Staatsanwaltschaft forderte sechs Jahre Haft wegen Totschlags. Quelle: Christophe Gateau
Anzeige
Kiel

Der Angeklagte schlug und würgte demnach sein Opfer Anfang September 2017 in einer Gemeinschaftswohnung mehrerer polnischer Arbeiter in Neumünster. Der 46-Jährige erstickte.

Dem Verbrechen gingen nach Angaben der Anklage ein Streit und ein Trinkgelage voraus. Das und der Schlafmangel nach einer gemeinsamen Nachtschicht hätten die Schuldfähigkeit des Angeklagten und das Strafmaß gemindert, sagte die Staatsanwältin.

Der Verteidiger plädierte auf eine Freiheitsstrafe deutlich unter fünf Jahren. Die Tat bedeute auch für die Familie seines Mandanten eine Tragödie. Die Vertreter der Nebenklage stellten keinen konkreten Strafantrag. Nach ihrer Auffassung hörte das Schwurgericht nicht genügend Zeugen zur Aufklärung der Tat. Die gezeigte Reue des 43-Jährigen hielten sie für unglaubwürdig. Der verheiratete Familienvater hatte die Tat zu Prozessbeginn gestanden und sich bei den Hinterbliebenen entschuldigt.

Von lno

15.03.2018
Kiel Gitarre von Peter Maffay - Molfseer bot mit 1999 Euro am meisten
Jürgen Küppers 15.03.2018
Kristiane Backheuer 15.03.2018