Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Fall Umut-Can: Polizei sucht nach Zeugen
Kiel Fall Umut-Can: Polizei sucht nach Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 19.12.2018
Von Alev Doğan
Ihr Kind stürzte in einen Teich des Schwanenseeparks in Kiel-Ellerbek und musste reanimiert werden. Serdar und Sükriye-Hanim Topaloglu - hier mit ihrem Sohn Umut-Can - fordern Aufklärung. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Nach der Berichterstattung zum Fall des anderthalbjährigen Umut-Can, der bei einem Kita-Ausflug verunglückt war, haben zahlreiche Kieler der Familie ihre Unterstützung und Genesungswünsche zukommen lassen.

Umut-Can war am Dienstag vor einer Woche gegen 10.30 Uhr während eines Ausflugs mit seiner Gruppe der Kita Hangstraße in den Schwanenseepark in Kiel-Ellerbek in einen Teich gefallen und musste reanimiert werden. Die Gruppe bestand aus zwei Erzieherinnen mit sechs Kindern zwischen einem und drei Jahren.  

Anzeige

Eltern fordern Aufklärung

Die Eltern des Jungen, Sükriye-Hanim und Serdar Topaloglu, haben eine Strafanzeige gegen die Kita wegen Verletzung der Aufsichtspflicht gestellt. Sie zweifeln an der Schilderung der Kita, wie es zu dem Unglück gekommen sein soll und fordern eine nahtlose Aufklärung des Vorfalls. 

Polizei sucht Zeugen

„Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die die Gruppe im Park beobachtet haben und Angaben zu dem Vorfall machen können“, sagte Polizeisprecher Matthias Felsch.

Hinweise zu dem Fall nimmt die Polizeistation Dietrichsdorf unter Tel. 0431/160 1452 entgegen.

Kiel Fußball-Verbandsliga Ost - Rot-Schwarz Kiel zieht Zwischenbilanz
Michael Felke 19.12.2018
Jürgen Küppers 19.12.2018
Kiel Unfall bei Kita-Ausflug - Umut-Cans Eltern fordern Aufklärung
Alev Doğan 19.12.2018