Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Polizei lobt Radfahrer in Kiel
Kiel

Nach zwei Kontrollen: Polizei lobt Radfahrer in Kiel

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 17.12.2020
Von Niklas Wieczorek
Jährliche Fahrradkontrollen an der Hörnbrücke sind gute Tradition der Polizei in der dunklen Jahreszeit. Quelle: Frank Peter (Archivfoto)
Anzeige
Kiel

So sei den eingesetzten Beamten aufgefallen, dass viele der kontrollierten Radfahrer der Jahreszeit angepasste Kleidung trugen. Das betreffe nicht nur die Dicke, sondern auch Reflektoren oder Warnwesten. Außerdem hätten die meisten kontrollierten Radler Verständnis für die Kontrollen gezeigt.

Kontrolle am Morgen in Mettenhof

Für die hatte sich die Polizei mit mehreren Beamten des 3. Reviers zunächst zwischen 6.45 Uhr und 8.45 Uhr an der Kreuzung von Skandinaviendamm und Stockholmstraße in Mettenhof postiert.

Anzeige

28 Fahrer kontrollierten sie in der Zeit. Zwei erhielten ein Bußgeld, weil sie ohne Licht fuhren. Ein Radfahrer fuhr auf dem Gehweg, einer telefonierte während der Fahrt. Nebenher hielten die Polizisten zwei Autofahrer an, die ebenfalls telefoniert hatten.

Am Nachmittag in der Innenstadt

Zwischen 13 und 18 Uhr waren Beamte des 2. Reviers am Exerzierplatz, Dreiecksplatz und der Hörnbrücke unterwegs. Hier wurden insgesamt 101 Fahrradfahrer kontrolliert. Zwei erhielten ein Bußgeld, weil sie über Rot gefahren waren.

An beiden Standorten waren die Polizisten auch mit dem Zustand der Räder sehr zufrieden: Lediglich 14 wiesen leichte Mängel auf. Die Besitzer müssen sie nun beheben und bei der Polizei vorführen.

Clemens Behr 17.12.2020
Karina Dreyer 17.12.2020
Martin Geist 17.12.2020