Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Nato-Verband ankert vor Holtenau
Kiel Nato-Verband ankert vor Holtenau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:25 22.05.2019
Von Frank Behling
Gruppenbild vor Holtenau: Ein Nato-Verband ist in der Kieler Förde vor Anker gegangen. Quelle: Frank Behling
Anzeige
Kiel

Vor der Kanalpassage am Donnerstag hat Verbandskommandeur Peter Krogh von der dänischen Marine eine Ruhepause für die Nacht in der Kieler Förde angeordnet. Deshalb gingen die sieben Einheiten Mittwochabend vor Holtenau vor Anker.

Donnerstag wird der Kanal passiert

Der Verband wird angeführt von der dänischen Fregatte "Thetis". Weiterhin gehören die Minenabwehreinheiten "Hinnoy", "Dillingen", "Ramsey", "Bellis", "Zierikzee" sowie die Drohnen "MSF1" und "MSD6" mit zusammen rund 200 Soldaten aus Deutschland, Dänemark, Belgien, Großbritannien, Norwegen und den Niederlanden zu dem Verband.

Anzeige

Die sieben Einheiten bilden einen der der vier maritimen Krisenreaktionsverbände der Nato. Diese Einheiten sind voll ausgerüstet und in der Lage zur kurzfristigen Verlegung in ein Krisengebiet.

Im Juni kehrt der Verband nach Kiel zurück

Die sieben Einheiten haben in der Ostsee an dem Manöver "Open Spirit" teilgenommen. Vor den nächsten Manöver stehen jetzt zwei Wochen mit Übungen in der Nordsee auf dem Programm. Dabei soll Bremerhaven besucht werden.

Am 6. Juni werden die Einheiten dann in Kiel für ein neues Manöver in der Ostsee zurückerwartet. Die deutsche Marine ist mit dem Minenjäger "Dillingen" vom 3. Minensuchgeschwader aus Kiel beteiligt.

Kiel Bootshafensommer in Kiel - Bands und Sänger stehen Schlange
Petra Krause 22.05.2019
Kiel Geschlechtergerechtigkeit - Gender-Sprache in Kiel kostet 50000 Euro
Michael Kluth 22.05.2019
Frank Behling 22.05.2019