Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Dreharbeiten mit Axel Milberg - aber nicht nur in Kiel
Kiel Dreharbeiten mit Axel Milberg - aber nicht nur in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 10.10.2019
Von Kristiane Backheuer
Achtung, Aufnahme! Derzeit finden an der Kiellinie Aufnahmen mit Axel Milberg für den neuen Kiel-Tatort statt. Noch bis zum 18. Oktober wird in Kiel und dem Umland gedreht.  Quelle: Frank Peter
Kiel

Drehort: der Parkplatz an der Kiellinie in Höhe von „Gosch“. Szene: Telefonierend strebte der Schauspieler als Klaus Borowski in blauem Blouson zu seinem alten roten Volvo. „Cut!“ Sekunden später ist die Aufnahme im Kasten.

Dreh in Kiel für "Borowski und der Schatten der Vergangenheit"

Noch bis einschließlich 18. Oktober wird der neueste NDR-Tatort „Borowski und der Schatten der Vergangenheit“ in der Landeshauptstadt und dem Umland gedreht. Dabei spielen ein kräftiger Herbststurm, eine entwurzelte Eiche und die Überreste von Borowskis erster Freundin Susanne eine entscheidende Rolle.

Was passierte auf dem Weg zum legendären Jimi-Hendrix-Auftritt?

Der neueste Tatort verspricht Spannung pur. Der kauzige Kommissar Borowski taucht dabei tief in seine Vergangenheit ein und wird mit einem ungeklärten Fall aus seiner Jugendzeit konfrontiert.

Im Alter von 16 wollte er 1980 mit seiner Freundin Susanne zum legendären Jimi-Hendrix-Auftritt nach Fehmarn trampen. Doch dazu kam es nie. Nach einem Streit blieb Susanne spurlos verschwunden.

Nun taucht sie in Form einer skelettierten Leiche wieder auf. Um den Täter zu stellen, bricht Borowski zu Alleingängen auf. Seine Kollegin Mila Sahin (gespielt von Almila Bagriacik) bringt er damit in einen echten Loyalitätskonflikt. 

"Es wird ein sehr persönlicher Fall für Borowski", sagt Axel Milberg am Rande der Dreharbeiten. "Kann er das Verbrechen von damals aufklären? Ist er überhaupt deswegen zur Polizei gegangen, aus Gewissensgründen?"

Interaktive Karte: Drehorte für "Borowski und der Schatten der Vergangenheit"

Kiel-Feeling im Kieler Tatort "Borowski und der Fluch der weißen Möwe"

Bereits im August wurde für den NDR die Tatort-Folge „Borowski und Fluch der weißen Möwe“ gedreht. Bei der Folge hatte der gebürtige Kieler Axel Milberg darauf gedrängt, dass die Zuschauer viel von seiner Heimat zu sehen bekommen. So gab es eine actionreiche Szene in der Kieler Bergstraße, weitere Schauplätze waren an der Kiellinie, unter der Holtenauer Hochbrücke, in Mettenhof und in Gaarden.

Auch diese Folge soll genauso wie „Borowski und der Schatten der Vergangenheit“ im kommenden Jahr ausgestrahlt werden. Für diesen Dreh spielt Axel Milberg zum 36. Mal den Kommissar Klaus Borowski. 

Interaktive Karte: Drehorte für "Borowski und der Fluch der weißen Möwe"

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Drehorte für Kieler Tatort

Nächste Woche wird in Schwedeneck gedreht

Gedreht wird unter anderem am Düsternbrooker Weg und in der Wirtschaftsbibliothek des „ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft“. Auch die Justizvollzugsanstalt Kiel in der Faeschstraße steht auf dem Drehplan.

Für Mittwoch, 16. Oktober, sind Aufnahmen in Schwedeneck (Kreis Rendsburg-Eckernförde) geplant. Im Ortsteil Surendorf wird dafür die Seestraße kurzzeitig gesperrt.

In dem Kiel-Tatort wird allerdings nicht nur Kiel zu sehen sein. Das Team der Produktionsfirma Nordfilm war für diese Folge auch in Hamburg, in Ahrensburg, in Bad Oldesloe, auf Gut Basthoft und im Sachsenwald östlich von Hamburg unterwegs. 

Kiel Konzert in der Sparkassen-Arena Wie Michelle ihre Fans in Kiel enttäuschte

Besucher des Schlager-Konzerts von Michelle sind empört: Trotz teurer Tickets hatten sie in der Sparkassen-Arena Kiel eine schlechte Sicht oder konnten nicht zurück an ihre Plätze. Andere Fans hatten zu Beginn des Konzerts die vorderen Reihen geentert. Und das hatte einen besonderen Grund.

Marc R. Hofmann 07.10.2019

Bereits zum zwölften Mal geht die Kieler Jobmesse an den Start, in diesem Jahr mit Rekordzahlen: Mehr als 100 Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Institutionen präsentieren sich am 26. und 27. Oktober in der Messehalle Mercedes-Benz Süverkrüp an der Daimlerstraße 1.

07.10.2019

Die Zeitung sieht auf den ersten Blick aus, als wäre sie erst vor wenigen Wochen gedruckt worden. Dabei schlummerte das Exemplar der Kieler Neuesten Nachrichten fast 81 Jahre fest verlötet in einer Bleihülse unter einem Wohnhaus in der Schauenburgerstraße in Kiel.

Karen Schwenke 07.10.2019