Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Die nächste Bombenentschärfung in Kiel
Kiel Die nächste Bombenentschärfung in Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 17.12.2018
Von Niklas Wieczorek
Der Kampfmittelräumdienst ist am Dienstag wieder in Kiel beschäftigt. Quelle: Frank Molter/dpa (Symbol)
Kiel

Laut Polizei müssen die Bewohner dafür bis 13 Uhr ihre Wohnungen verlassen haben. Die amerikanische 250-Kilo-Bombe wurde in Neumühlen-Dietrichsdorf in der Nähe der Fachhochschule Kiel gefunden. Der Kampfmittelräumdienst und die Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdiensten bereiten sich derzeit ebenso auf die Entschärfung vor wie die städtischen Bediensteten vom Ordnungsamt.

Ab 12 Uhr wird gesperrt

Die Straßen in dem Gebiet werden von der Polizei ab 12 Uhr gesperrt, bis 13 Uhr müssen alle Anwohner ihre Behausungen verlassen haben, teilte die Behörde mit. Die Spezialisten vom Kampfmittelräumdienst wollen danach mit ihrer gefährlichen Arbeit beginnen.

Betroffene sollten sich auf eine mehrstündige Abwesenheit einstellen. Am Evakuierungstag steht ab 12 Uhr die Turnhalle der Andreas-Gayk-Schule, Tiefe Allee 45, zur Verfügung Das Bürgertelefon der Berufsfeuerwehr Kiel ist unter 0431-5905-555 von 8 Uhr bis zum Evakuierungsende besetzt.

Polizei hofft auf zügige Räumung

Weil Schaulustige bei der Bombensprengung vor eineinhalb Wochen für erhebliche Verzögerungen gesorgt hatten, gibt die Polizei weder den genauen Fundort noch die genaue Zeit der Entschärfung bekannt, wie Polizeisprecher Oliver Pohl auf Anfrage erklärte.

Rückblick auf Bombensprengung

Zuletzt war es am 6. Dezember zum ersten Mal seit Jahren wieder zu einer Bombensprengung in Kiel gekommen. Die Spezialisten hielten den Blindgänger in Gaarden für so gefährlich, dass eine geordnete Entschärfung nicht mehr möglich war. Lesen Sie hier die dramatischen Stunden im KN-Liveblog noch einmal nach.

Weitere Informationen in Kürze auf KN-online.

Schleswig-Holstein stärkt drei der neun staatlichen Hochschulen im Land. An die Uni und die FH Kiel sowie an die Europa-Universität Flensburg fließen für dieses und nächstes Jahr zusammen 3,24 Millionen Euro zusätzlich, wie Wissenschaftsministerin Karin Prien (CDU) mitteilte.

17.12.2018

Sie kamen zu dritt: Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag eine Tankstelle in Kiel-Schilksee überfallen. Gegen 4.35 Uhr hätten die Tatverdächtigen die Angestellte überrascht – und seien anschließend mit einem hohen dreistelligen Bargeldbetrag und Zigaretten getürmt, berichtete die Polizei.

Niklas Wieczorek 17.12.2018

Steigt einigen in Kiel die Adventszeit zu Kopf? Die Bundespolizei habe am Wochenende mehrere Fälle im Hauptbahnhof verzeichnet, "in denen Angetrunkene und Jugendliche den Ernst der polizeilichen Anweisungen nicht erkennen konnten", so Sprecher Gerhard Stelke. Am ausfälligsten wurde ein 25-Jähriger.

Niklas Wieczorek 17.12.2018